ArchivDeutsches Ärzteblatt10/1996Erster Sozialbericht für Mecklenburg

POLITIK: Nachrichten - Aus Bund und Ländern

Erster Sozialbericht für Mecklenburg

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNSLNSLNS SCHWERIN. Den ersten Sozialbericht für Mecklenburg-Vorpommern werden das Institut für Soziologie an der Universität Rostock sowie der Fachbereich Soziale Arbeit und Gesundheit der Fachhochschule Neubrandenburg erstellen. Den Auftrag dafür vergab das Sozialministerium des Landes. "Die Arbeit soll die soziale Situation im Lande kritisch unter die Lupe nehmen", sagte Sozialminister Hinrich Kuessner (SPD). Mit dem Bericht solle die Politik in die Lage versetzt werden, ihre Entscheidungen auf exakte Fakten aufzubauen. EB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote