ArchivDeutsches Ärzteblatt46/2009Hinweise für Autoren von Diskussionsbeiträgen im Deutschen Ärzteblatt

MEDIZIN

Hinweise für Autoren von Diskussionsbeiträgen im Deutschen Ärzteblatt

Dtsch Arztebl Int 2009; 106(46): 768

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS ● Reichen Sie uns bitte Ihren Diskussionsbeitrag bis spätestens vier Wochen nach Erscheinen des Primärartikels ein.

● Argumentieren Sie wissenschaftlich, sachlich und konstruktiv. Briefe mit persönlichen Angriffen können wir nicht abdrucken.

● Schreiben Sie klar und deutlich, fokussieren Sie sich inhaltlich. Vermeiden Sie es, Nebenaspekte zu berühren.

● Sichern Sie die wichtigsten Behauptungen durch Referenzen ab. Bitte geben Sie aber – abgesehen von dem Artikel, auf den Sie sich beziehen – insgesamt nicht mehr als drei Referenzen an.

● Beschränken Sie Ihren Diskussionsbeitrag auf eine Textlänge von 250 Wörtern (ohne Referenzen und Autorenadresse).

● Verzichten Sie auf Tabellen, Grafiken und Abbildungen. Aus Platzgründen können wir solche grafischen Elemente in Diskussionsbeiträgen nicht abdrucken.

● Füllen Sie eine Erklärung zu einem möglichen Interessenkonflikt aus.

● Bearbeiten Sie die deutschen und englischen Satzfahnen nach Erhalt ohne Verzögerung.

● Geben Sie eine Adresse an. Anonyme Diskussionsbeiträge können wir nicht publizieren.

● Senden Sie Ihren Diskussionsbeitrag zu Artikeln der Medizinisch-Wissenschaftlichen Redaktion an: medwiss@aerzteblatt.de oder Deutsches Ärzteblatt, Ottostraße 12, 50859 Köln

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema