PHARMA

Kurz informiert

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Rote-Hand-Brief zu Rituximab (MabThera®) – Die Firma Roche-Pharma AG informiert in einem Rote-Hand-Brief vom 9. November über das Auftreten einer progressiven multifokalen Leukoenzephalopathie (PML) mit tödlichem Ausgang nach der Anwendung von MabThera bei einem Patienten mit rheumatoider Arthritis, welcher zuvor keine Behandlung mit Methotrexat oder einem TNF-Antagonisten erhalten hatte. Dies ist der dritte Fall einer PML bei einem Rheumapatienten unter MabThera-Therapie. Der volle Wortlaut des Rote-Hand-Briefes ist zugänglich unter www.pei.de sowie unter www.mabthera.de. EB
Anzeige

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote