ArchivDeutsches Ärzteblatt48/2009Neurologie: Aus der Praxis für die Praxis

MEDIEN

Neurologie: Aus der Praxis für die Praxis

Hausotter, Wolfgang

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Jörn P. Sieb, Berthold Schrank: Neuromuskuläre Erkrankungen. Kohlhammer, Stuttgart 2009, 332 Seiten, kartoniert, 59,90 Euro
Jörn P. Sieb, Berthold Schrank: Neuromuskuläre Erkrankungen. Kohlhammer, Stuttgart 2009, 332 Seiten, kartoniert, 59,90 Euro
In der Reihe „Klinische Neurologie“ konzentriert sich dieser Band auf die Darstellung der Muskel- und Motoneuronerkrankungen. Die molekulargenetische Forschung der letzten Jahre hat das Wissen um die Muskelerkrankungen und deren Diagnostik enorm vermehrt, sodass der in Klinik oder Praxis tätige Neurologe kaum noch in der Lage ist, den aktuellen Stand zu überblicken.

Dieses Buch ist tatsächlich „aus der Praxis für die Praxis“ entstanden. Es ist übersichtlich gegliedert mit einer Fülle eindrucksvoller Fotografien und prägnanter Tabellen zur raschen Information. Die neuesten Erkenntnisse der Molekulargenetik werden verständlich, ebenso die bildgebenden Verfahren, wobei die MRT immer mehr Bedeutung erlangt. Sehr hilfreich für die Praxis sind Einzelkapitel wie „Muskelschmerzen: Wie weit muss man diagnostisch gehen?“ oder zum diagnostischen Vorgehen bei einer erhöhten Creatininkinase im Serum, wobei sich diese Fragestellung in der Praxis nicht selten findet und oft Schwierigkeiten bereitet. Die Fülle der Muskelerkrankungen unterschiedlicher Genese wird überschaubar beschrieben, auch die zumindest differenzialdiagnostisch häufig diskutierten Myopathien durch Cholesterinsenker. Die Myasthenia gravis wird ebenso umfassend dargestellt wie die motorischen Systemerkrankungen.

Das Buch ist für jeden Neurologen eine präzise und rasch verfügbare Informationsquelle über den neuesten Stand von Diagnostik und Therapie der Muskelerkrankungen gerade im Rahmen der praktischen Tätigkeit. Es kann ebenso Orthopäden, Rheumatologen, Fachärzten für physikalische Therapie und Rehabilitationswesen und Allgemeinärzten, die Muskelkranke behandeln, zum Gebrauch in der täglichen Praxis nachdrücklich empfohlen werden. Wolfgang Hausotter
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema