ArchivDeutsches Ärzteblatt1-2/2010KV Bremen: Zuschuss zu KV-Safenet verlängert

AKTUELL

KV Bremen: Zuschuss zu KV-Safenet verlängert

Dtsch Arztebl 2010; 107(1-2): A-6 / B-6 / C-6

Krüger-Brand, Heike E.

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Foto: Fotolia
Foto: Fotolia
Ärzte und Psychotherapeuten im Land Bremen erhalten künftig bis zu 600 Euro, wenn sie sich an die sichere Netzinfrastruktur KV-Safenet anschließen. Die Kassenärztliche Vereinigung Bremen (KVHB; www.kvhb.de) hat das Förderpaket um drei Quartale bis zum 30. September 2010 verlängert. Bislang sind mehr als 304 000 Euro in die Förderung der Online-Anbindung geflossen.

Seit 2008 erhielten Ärzte und Psychotherapeuten im Bundesland eine Finanzspritze in Höhe von 1 000 beziehungsweise 800 Euro, wenn sie über das KV-Safenet abrechneten. Inzwischen übermitteln mehr als 400 und damit ein Drittel aller Praxen im Land ihre Abrechnungen online. Weitere 150 Anträge sind in Bearbeitung. Die Förderrichtlinie für 2010 sieht 300 Euro für den Anschluss und die erste Abrechnungsübermittlung sowie weitere 300 Euro für eine zweite elektronische Abrechnung vor. KVHB-Vorsitzender Dr. med. Till Spiro: „Mit dem Bonus wollen wir es unseren Mitgliedern leichter machen, die Technikhürde zu nehmen. Denn die Zukunft der Arzt-Kommunikation ist elektronisch, und KV-Safenet die sicherste IT-Struktur.“ KBr
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Deutsches Ärzteblatt plus
Deutsches Ärzteblatt print

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema