BEKANNTGABEN DER HERAUSGEBER: Kassenärztliche Bundesvereinigung

Mitteilungen

PP 9, Ausgabe Januar 2010, Seite 46

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Die Berechnung des Zuschlages nach Nr. 03212 bzw. 04212 zu den hausärztlichen bzw. pädiatrischen Versichertenpauschalen für die Behandlung eines Versicherten mit einer oder mehreren schwerwiegenden chronischen Erkrankung(en) gemäß § 2 Abs. 2 der Richtlinie des Gemeinsamen Bundes­aus­schusses zur Definition schwerwiegender chronischer Krankheiten im Sinne des § 62 SGB V (sog. Chronikerpauschale) ist in diabetologischen Schwerpunktpraxen oder in HIV-Schwerpunktpraxen neben den überweisungsgebundenen Versichertenpauschalen nach den Nrn. 03120 bis 03122 bzw. 04120 bis 04122 befristet bis zum 31. Dezember 2009 möglich.

Der Bewertungsausschuss hat in seiner 210. Sitzung (schriftliche Beschlussfassung) den Beschluss gefasst, dass die Chronikerpauschalen nach den Nrn. 03212 bzw. 04212 neben den Versichertenpauschalen nach den Nrn. 03120 bis 03122 bzw. 04120 bis 04122 in diabetologischen Schwerpunktpraxen oder in HIV-Schwerpunktpraxen ab dem 1. Januar 2010 weiterhin nebeneinander berechnet werden können. Diese Nebeneinanderberechnung ist nur bei spezialisierter Be - handlung eines Patienten mit Diabetes mellitus oder bei spezialisierter Versorgung von Patienten mit HIV-Infektion möglich.
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema