ArchivDeutsches Ärzteblatt PP1/2010Bücher – Neueingänge: Psychotherapie/ Psychiatrie

BÜCHER

Bücher – Neueingänge: Psychotherapie/ Psychiatrie

PP 9, Ausgabe Januar 2010, Seite 37

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Horst Haltenhof, Gerhard Schmid-Ott, Udo Schneider (Hrsg.): Persönlichkeitsstörungen im therapeutischen Alltag. Pabst Science Publishers, Lengerich u. a. 2009, 353 Seiten, kartoniert, 30 Euro

Rosalie Berna: Ein Winterfell für die Seele. Pamela Helmer Verlag, Korbach 2009, 188 Seiten, kartoniert, 12 Euro

Christoph Seidler, Michael J. Froese (Hg.): Traumatisierungen in (Ost-)Deutschland. Psychosozial-Verlag, Gießen 2009, 288 Seiten, kartoniert, 29,90 Euro

Arnold Lohaus, Holger Domsch (Hrsg.): Psychologische Förder- und Interventionsprogramme für das Kindes- und Jugendalter. Springer Medizin Verlag, Heidelberg 2009, 335 Seiten, kartoniert, 39,95 Euro

Teresa Rakel, Auguste Lanzenberger: Pflegetherapeutische Gruppen in der Psychiatrie planen – durchführen – dokumentieren – bewerten. 2. Auflage. Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft, Stuttgart 2009, 261 Seiten, kartoniert, 22 Euro

Regina Rettenbach: Psychotherapie-Prüfung: Das Aufgabenheft. Fragensammlung mit Antworten. 2. Auflage. Schattauer, Stuttgart, New York 2009, 196 Seiten, kartoniert, 22,95 Euro

Christine Preißmann: Psychotherapie und Beratung bei Menschen mit Asperger-Syndrom. Konzepte für eine erfolgreiche Behandlung aus Betroffenen- und Therapeutensicht. 2. Auflage. Kohlhammer, Stuttgart 2009, 184 Seiten, kartoniert, 29,90 Euro

Christine Lang: Bonding. Bindung fördern in der Geburtshilfe. Urban & Fischer, Elsevier GmbH, München 2009, 124 Seiten, kartoniert, 19,95 Euro

ZPPM – Zeitschrift für Psychotraumatologie, Psychotherapiewissenschaft, Psychologische Medizin. Themenschwerpunkt: Demenz (Hrsg.: Kurt Mosetter, Reiner Mosetter, Gottfried Fischer), Jg.7, Heft 2, 2009. Asanger Verlag, Kröning 2009, 106 Seiten, kartoniert, 19 Euro
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema