ArchivDeutsches Ärzteblatt24/1997Hans F. Senkel: „Ein Leben in leuchtenden Farben“

VARIA: Feuilleton

Hans F. Senkel: „Ein Leben in leuchtenden Farben“

WZ

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Der Künstler Hans F. Senkel (1946 bis 1994) schenkte dem Verein "Balance", einer Selbsthilfegruppe für HIV-Betroffene, das gesamte Vermächtnis seines umfangreichen Werkes. Der Verein kümmert sich unter anderem um eine integrale Begleitung und Behandlung von HIV-Infizierten, AIDSErkrankten und Angehörigen. "Ich lebe in den Farben und versuche, mit ihnen zu sprechen", sagte der an AIDS gestorbene Künstler, der in aller Welt Bühnenbilder für den Choreographen John Cranko schuf. Großflächige Werke und zahlreiche Kleinode waren bereits in mehreren Ausstellungen zu bewundern und zu kaufen. Weitere Informationen: Balance e.V., Verein zur Unterstützung einer integralen Betreuung von direkt und indirekt HIV-Betroffenen, Hövelstraße 8, 44122 Dortmund, Telefon und Fax 02 31/9 14 37 37. WZ
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote