VARIA: Wirtschaft - Versicherungen

Zu unbestimmt

Buner, Wiebke

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Ein Lebensversicherer darf den Versicherungsschutz bei einer Restschuldversicherung nicht für den Fall ausschließen, daß der Versicherte innerhalb der ersten zwei Jahre nach Beginn der Versicherung an einer "Gesundheitsstörung" erkrankt oder stirbt, die im letzten Jahr vor Vertragsbeginn schon bestanden hatte. Dies ist zu unbestimmt formuliert und umfaßt auch Fälle, von denen der Versicherte bei Vertragsabschluß noch nichts wußte. (Bundesgerichtshof, Az.: IV ZR 155/95) WB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote