ArchivDeutsches Ärzteblatt4/2010Arbeiter-Samariter-Bund: Notarztbörse für Ambulanztransporte

MEDIEN

Arbeiter-Samariter-Bund: Notarztbörse für Ambulanztransporte

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Rettungssanitäter des Arbeiter-Samariter-Bundes bei einem Krankentransport. Foto: Joker
Rettungssanitäter des Arbeiter-Samariter-Bundes bei einem Krankentransport. Foto: Joker
Schnell und unkompliziert können sich Notärzte kostenfrei per Internet beim Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) für die Betreuung von boden- und luftgebundenen Ambulanztransporten sowie für Sanitätsbetreuungen bewerben. Dazu müssen sie sich in der Notarztbörse unter www.asb-ambulanz.de/notarzt zunächst registrieren. Dabei geben sie neben ihren Adressdaten unter anderem ihre Fachrichtung sowie den Zeitpunkt der Approbation und des Erwerbs des Fachkundenachweises Rettungsdienst an. Sobald ein ASB-Bereich einen Notarzt für Sanitätsbetreuungen beziehungsweise Ambulanzfahrten oder -flüge benötigt, informiert das ASB-Servicecenter Notärzte der geeigneten Fachrichtung aus dem entsprechenden Bundesland per SMS. Die Notärzte können sich dann mit dem ASB vor Ort in Verbindung setzen. EB

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote