ArchivDeutsches Ärzteblatt6/2010Caritas-Kampagne 2010: Blick auf die Stärken älterer Menschen

AKTUELL

Caritas-Kampagne 2010: Blick auf die Stärken älterer Menschen

Dtsch Arztebl 2010; 107(6): A-212 / B-188 / C-184

Richter-Kuhlmann, Eva

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Um mehr Sensibilität für die Fähigkeiten älterer Menschen wirbt der Deutsche Caritasverband mit seiner Kampagne „Experten fürs Leben“. „Das Leben im Alter wird oft verkürzt und mit negativen Vorzeichen versehen dargestellt“, sagte Caritas-Präsident Dr. Peter Neher bei der Präsentation der Kampagne am 12. Januar in Berlin. Das Leben im Alter dürfe nicht nur als demografisches Problem wahrgenommen werden, erklärte der Prälat. Viele ältere Mitbürger seien bereit, sich für das Gemeinwesen zu engagieren und mit ihrem Wissen andere zu unterstützen.

Keineswegs will die Caritas mit ihrer Kampagne jedoch davon ablenken, dass das Leben im Alter auch mit der Abnahme der Mobilität und einem wachsenden Bedarf an Hilfe verbunden ist. „Die meisten Menschen wollen aber so lange wie möglich in den eigenen vier Wänden leben“, betonte Neher. Dar-auf sei die Gesellschaft schlecht vorbereitet. „Wir brauchen eine altersgerechte Infrastruktur und ein barrierefreies Wohnumfeld in den Kommunen“, fordert deshalb die Caritas. Pflegende Angehörige müssten zudem sozial und finanziell abgesichert werden. Neher schlug vor, dies analog der Leistungen zu regeln, die für Pflege- und Erziehungszeiten bei Kindern gelten. Unterstützt wird die Kampagne von der Düsseldorfer Agentur BBDO und der Glücksspirale. Weitere Informationen unter www.experten-fuers-leben.de und www.caritas.de. ER
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema