ArchivDeutsches Ärzteblatt10/2010Thorakale Endoskopie: Pointiert, aber umfassend

MEDIEN

Thorakale Endoskopie: Pointiert, aber umfassend

Dtsch Arztebl 2010; 107(10): A-447 / B-392 / C-384

Altmayer, Matthias

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Dem hehren Anspruch, Grenzen zwischen medizinischen Fachdisziplinen, Berufsgruppen und Versorgungssektoren zu überschreiten wird dieses Buch in seiner vierten Auflage in weiten Teilen gerecht. Pointiert, aber umfassend bildet es das sich konstant erweiternde Gebiet der thorakalen Endoskopie ab.

Einführende Beiträge zur Geschichte der Bronchoskopie, zum Instrumentarium und dessen Pflege, zu den Standardverfahren und -indikationen sowie interventionellen Beatmungsstrategien und zum Komplikationsmanagement stehen neben Kapiteln zur internistischen und chirurgischen Thorakoskopie und einem speziellen Exkurs in die pädiatrische Bronchoskopie; ein besonderes Augenmerk wird auf die interventionellen, bronchoskopischen Verfahren und vor allem die endoskopische Emphysemtherapie gelegt. Alle Kapitel sind prall gefüllt mit Grafiken, Schemata, Fotografien und tabellarischen Übersichten. Das Stichwortverzeichnis wünscht sich der gezielt und eilig suchende Leser etwas detaillierter, das Inhaltsverzeichnis etwas (auch grafisch) strukturierter.

Besondere Beachtung verdient der abschließende Atlas, der mit einer grafischen Darstellung systematisierter, schematischer Sagitalschnitte des Respirationstraktes, korreliert mit endobronchialen Fotobefunden, aufwartet. So wird der Leser strukturiert über 17 Seiten fast virtuell durch das Bronchialsystem geleitet, um dann auf eine über 70 Seiten führende endobronchiale Foto-Abenteuertour entführt zu werden: ein inhaltlich und optisch prägnanter Schlussakkord.

In jedem Fall ein Muss für den bronchoskopischen Beginner und zum Auffrischen der Kenntnisse für den Wiedereinsteiger. Um einen festen Platz im Bücherregal des Fortgeschrittenen zu finden – sei es als Enzyklopädie, sei es für den Bibliophilen –, sollte die Bildqualität in einigen Teilen verbessert werden. Das Kapitel der chirurgischen Thorakoskopie sollte um die Ansätze von VAMLA und EBUS, aber auch der postoperativen intensiv-medizinischen Versorgung aufgewertet werden, um dem umfassenden Anspruch gerecht zu werden.

Zweifellos ein „Klassenprimus“, der in weiten Teilen das Zeug zum Klassiker hat; im Detail – auch bezogen auf den Preis – gibt es hinsichtlich Fotoqualität, Einbettung neuerer Kapitel, aber auch eines einheitlicheren Gliederungskonzeptes, speziell der Leserführung und -orientierung noch Verbesserungspotenzial. Matthias Altmayer

John A. Nakhosteen, Barbara Khanavkar, Kaid Darwiche, Andreas Scherff,
Erich Hecker, Santiago Ewig (Hrsg.): Atlas und Lehrbuch der Thorakalen Endoskopie. Bronchoskopie, Thorakoskopie. 4. Auflage. Springer Medizin Verlag, Heidelberg 2009, 364 Seiten, gebunden, 129,95 Euro
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema