ArchivDeutsches Ärzteblatt10/2010Patientenbroschüre: Früherkennung von Prostatakrebs

MEDIEN

Patientenbroschüre: Früherkennung von Prostatakrebs

Dtsch Arztebl 2010; 107(10): A-448 / B-395 / C-386

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Prostatakrebs ist in Deutschland die zweithäufigste Todesursache bei der männlichen Bevölkerung, dennoch nutzen noch nicht einmal 20 Prozent der Männer die Möglichkeit zur Prostatakrebsfrüherkennung. Mit der Patientenbroschüre will der Bundesverband Prostatakrebs-Selbsthilfe e. V. (BPS), Gehrden, über die Methoden der Prostatakrebsfrüherkennung informieren und dazu ermutigen, sich frühzeitig und regelmäßig einem Prostatacheck zu unterziehen.

Die Broschüre klärt auf über Symptome beim Prostatakrebs, stellt Methoden der Früherkennung vor, unter besonderer Berücksichtigung des PSA-Tests sowie der aus dem PSA-Wert ableitbaren Dia-gnostik. Ein weiteres Kapitel behandelt die Biopsie und erläutert die Rolle der bildgebenden Verfahren bei der Krebsdiagnostik. Ein Glossar und weiterführende Hinweise runden die Broschüre ab. Die Broschüre kann auf der Homepage des BPS unter www.prostatakrebs-bps.de als PDF-Datei heruntergeladen werden. EB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema