PREISE

Ausschreibungen

Dtsch Arztebl 2010; 107(10): A-450 / B-398 / C-388

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Tönissteiner-Medienpreis – ausgeschrieben von der Allgemeinen Hospitalgesellschaft (AHG) Klinik Tönisstein, Dotation: 1 000 Euro, für herausragende journalistische Beiträge zum Thema Sucht. Prämiert werden die Beiträge aus Presse, Funk und Fernsehen. Die Verleihung findet im Rahmen der Fachtagung „Wer Sorgen hat, hat auch Likör (Wilhelm Busch) – Sucht in Zeiten der Krise“ in Bad Neuenahr-Ahrweiler statt. Einsendeschluss ist der 31. März. Bewerbungen an: AHG Klinik Tönisstein, Stichwort: Medienpreis, Hochstraße 25, 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler. Informationen im Internet unter: www.toenisstein.de.

Eckert-&-Ziegler-Reisepreis – ausgeschrieben von der Firma Eckert & Ziegler, einem der führenden europäischen Hersteller von isotopentechnischen Produkten, und von der Europäischen Gesellschaft für Nuklearmedizin (EANM). Es werden insgesamt fünf Preise vergeben, Dotation: jeweils 1 000 Euro, für nuklearmedizinische Arbeiten junger Wissenschaftler und Doktoranden, die ihre Ergebnisse auf dem EANM-Jahreskongress im Oktober vorstellen wollen. Einsendeschluss ist der 11. April. Bewerbungen und Informationen im Internet unter: http://eanm10.eanm.org.

Stiftungspreis „Gastroenterologische Viszeralmedizin“ – ausgeschrieben von der Südwestdeutschen Gesellschaft für Gastroenterologie, Dotation: 2 000 Euro, für wissenschaftliche Forschungsarbeiten, technische Entwicklungen oder Fortbildungen auf dem Gebiet der Gastroenterologie. Bewerber sollten nicht älter als 32 Jahre sein. Bewerbungen (bis zum 12. April) an: Prof. Dr. med. B. Kohler, Fürst-Stirum-Klinik Bruchsal, Medizinische Klinik, Gutleutstraße 1–14, 76646 Bruchsal. Weitere Informationen im Internet unter: www.sw-gastro.de.

Manfred-Stolte-Preis – ausgeschrieben von der Manfred-Stolte-Stiftung, Dotation: 40 000 Euro, gestiftet von Manfred Stolte und dem Klinikum Bayreuth. Gefördert werden insbesondere wissenschaftliche Arbeiten auf dem Gebiet der gastroenterologischen Pathologie, darüber hinaus aber auch die Weiter- und Fortbildung. Einsendeschluss ist der 30. April. Bewerbungen an: Prof. Dr. h. c. Manfred Stolte, Kreuz 25 a, 95445 Bayreuth, E-Mail: prof.m.stolte@t-online.de.

Adalbert-Czerny-Preis – ausgeschrieben von der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin (DGKJ) für besondere wissenschaftliche Leistungen auf dem Gebiet der Kinderheilkunde. Der Preis richtet sich bevorzugt an den wissenschaftlichen Nachwuchs und besteht aus der Adalbert-Czerny-Medaille, einer Urkunde und ist mit 10 000 Euro dotiert. Bewerbungen in fünffacher Ausfertigung (bis zum 1. Mai) an den Präsidenten der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin, Prof. Dr. Fred Zepp, Geschäftsstelle, Chausseestraße 128/129, 10115 Berlin. Weitere Informationen im Internet unter: www.dgkj.de. EB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema