ArchivDeutsches Ärzteblatt25/1997Operationsmikroskop für zwei

VARIA: Technik für den Arzt

Operationsmikroskop für zwei

Ha

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Ein für die Mikrochirurgie (Neuro-, Hand- und Plastik-, HNO- und Zahnmedizin) entwickeltes OP-
Mikroskop kommt aus dem Hause Zeiss. Mit einem Magnetsystem werden bei diesem Gerät die drei Hauptachsen fixiert. Auf Tastendruck lassen sich diese freischalten, das Mikroskop ist dann frei beweglich; wird die Taste losgelassen, bleibt es sicher in der eingestellten Position stehen. Eine freie Balancierung ermöglicht - auch mit Zubehör - die feinfühlige Positionierung. Zusammen mit der kardanischen Mikroskopaufhängung wurde ein kleines, kompaktes Operationsmikroskop realisiert. Mit der Stereobrücke ist der Einsatz als Doppelmikroskop in Face-to-Face-Position unter optimalen optischen und ergonomischen Bedingungen möglich. Die Beleuchtung ergibt auch bei engen und tiefliegenden Operationsfeldern einen hervorragenden Kontrast- und Bildeindruck. Die kurze, kompakte Bauweise und die übersichtlich angeordneten Funktionstasten für die magnetische Fixierung der Hauptachsen sowie ergonomische Bedienelemente für die motorische Verstellung von Zoom und Feinfokussierung erleichtern ein ermüdungsfreies Arbeiten. Hersteller: Carl Zeiss, 73446 Oberkochen. ha
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote