ArchivDeutsches Ärzteblatt25/1997Zulauf bei den Volkshochschulen

VARIA: Bildung und Erziehung

Zulauf bei den Volkshochschulen

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Kontinuierlich gewachsen ist die Popularität der Volkshochschulen (VHS) in der Bundesrepublik. Die Zahl der Kursbelegungen hat sich nach Angaben des Deutschen VHS-Verbandes von 1970 bis 1995 auf 6,4 Millionen knapp verdreifacht. Gut 500 000 angebotene Kurse bedeuten im selben Zeitraum fast eine Verfünffachung. Spitzenreiter in der Angebotspalette sind die Sprachkurse mit gut 29 Prozent, wobei diese in Ostdeutschland noch stärker genutzt werden als im Westen (34 zu 27 Prozent der Teilnehmer). Dagegen können sich Ostdeutsche mit Vollwertkost, Yoga und Tai Chi offenbar weniger anfreunden: Nur 14 Prozent nutzten die Gesundheitsbildung an der VHS, verglichen mit knapp 26 Prozent der westdeutschen Kursteilnehmer. Nur wenig Interesse zur Weiterbildung besteht im Land der Dichter und Denker in den Bereichen Philosophie, Psychologie und Erziehung (vier Prozent der Kurse).
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote