ArchivDeutsches Ärzteblatt25/1997Neufassung der Diabetes-Vereinbarung zum 1. 7. 1997

BEKANNTGABEN DER HERAUSGEBER: Bundes­ärzte­kammer

Neufassung der Diabetes-Vereinbarung zum 1. 7. 1997

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Die Kassenärztliche Bundesvereinigung und die Spitzenverbände der Ersatzkassen haben die nachstehend abgedruckte Neufassung ihrer Diabetes-Vereinbarung (Anlage 8 zum Arzt-/Ersatzkassenvertrag) sowie eine entsprechende Empfehlung zur Kostenerstattung durch die Partner der Gesamtverträge auf Landesebene vereinbart.
Die inhaltlich überarbeitete und erweiterte Diabetes-Vereinbarung wird zum 1. 7. 1997 in Kraft treten. Zentrale Neuerung ist die Neuaufnahme eines strukturierten Therapie- und Schulungsprogramms für Typ-II-Diabetiker mit Insulinbehandlung. Für diese Patientengruppe stand eine entsprechende Schulungsmöglichkeit auf Bundesebene bisher nicht zur Verfügung. Hinsichtlich des bisher schon bestehenden Programms für Diabetiker ohne Insulinbehandlung wurde die von Experten seit längerer Zeit geforderte Verkleinerung der Teilnehmerzahl für die Kurse vereinbart. Damit werden unter anderem Wartezeiten für dringend schulungsbedürftige Patienten vermieden.
Zur detaillierteren Information über den Inhalt der neuen Diabetes-Vereinbarung, über bisher vorliegende Ergebnisse der wissenschaftlichen Evaluation der Therapie- und Schulungsprogramme sowie über die Abrechnungsmöglichkeiten der Kostenerstattungen möchten wir auf den vorstehenden Artikel von M. Grüßer et al. verweisen.
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote