ArchivDeutsches Ärzteblatt25/1997Tödliche Arbeits- und Wegeunfälle

VARIA: Wirtschaft - Versicherungen

Tödliche Arbeits- und Wegeunfälle

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS In Deutschland kommen immer weniger Menschen durch Arbeits- und Wegeunfälle ums Leben. 1996 waren es 1 839, über die Hälfte davon im Straßenverkehr. Zum Vergleich: 1955 kamen mehr als 5 300 Menschen in Westdeutschland während der Arbeit (und auf den damit verbundenen Wegen) um, 1975 immerhin noch knapp 3 330. Das Risiko ist dabei in den Bauberufen wesentlich höher, wie ein Blick auf die Anzahl der Vollarbeiter zeigt: während 1995 rund 3,3 Millionen Menschen im Bausektor tätig waren, summierte sich die Zahl der Vollarbeiter in Handel und Verwaltung auf 10,8 Millionen.
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote