ArchivDeutsches Ärzteblatt10/1996Das A bis Z des Videocuts

VARIA: Technik für den Arzt

Das A bis Z des Videocuts

Orbach, Heinz

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNSLNSLNS hama hat seinen Videocut 222 nochmals verbessert. Das Video-Center 230 ist ein kompaktes Allroundgerät zur Videonachbearbeitung. Exakte Bandzählwerksinformationen sowie alle gängigen Timecode-Programme sorgen für bildgenaue Schnittergebnisse und eine präzise, systemunabhängige Steuerung von Player und Recorder. Bis zu 200 Einzelszenen mehrerer Videotapes, auch unterschiedlicher Zuspielersysteme, werden in einer Schnittliste bildgenau vorprogrammiert und mit Kommentaren gekennzeichnet. Letztendlich können alle Daten auf dem Personal Computer oder auf der Videokassette archiviert werden. Die automatische "QuickVITC"-Funktion beschleunigt bei größeren Timecodelücken die Szenensuche und schont damit die Geräte. Die TREC-Logic wurde nochmals optimiert. Bild und Ton können korrigiert werden. Zur Kontrolle können alle Bildveränderungen über Screensplitter bereits vorab mit dem Originalclip verglichen werden. Ein 3-KanalAudiomischpult soll keine Wünsche offenlassen. Sämtliche Funktionen sind mit Hilfe einer Menüführung rasch und problemlos erlernbar. Hersteller: hama, 86651 Monheim Dr. med. Heinz Orbach
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote