ArchivDeutsches Ärzteblatt11/2010Ein weiterer Schritt in Richtung DDR
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Nach Lektüre des Artikels zur Influenza-Impfung von medizinischem Personal sehe ich das deutsche Gesundheitswesen auf einem weiteren Schritt in Richtung DDR, die ich aus politischen Gründen verlassen habe und auch in dieser Hinsicht eigentlich nicht wiederholt sehen möchte. Die Symbolik der Verpflichtung zum Tragen eines Mundschutzes für kritische medizinische Mitarbeiter aus höheren (sozialethischen) Beweggründen unter Angebot einer Entlastung durch offensichtlich gegen die individuelle Überzeugung vorgenommener Impfung kann vielleicht nur ermessen, wer ähnliche Situationen in einer nach außen verschlossenen Systemstruktur selbst erlebt hat. Allerdings stellt sich mir hier schon die Frage, welche Grenzen der Duldungspflicht therapeutischer Eingriffe an medizinischen Arbeitnehmern in zukünftiger Abwägung zwischen Persönlichkeitsrecht und einer oft nur scheinbar allgemeinen Interessenlage noch gelten sollen. Wenn, wie dies die Autoren zutreffend ermittelt haben, die Überzeugung durch Argumente für eine breite Anwendung der Influenza-Impfung bisher nicht gelungen ist, dann sollte gerade auch im Interesse der Durchsetzung von Krankenhaushygiene von demokratischen Prinzipien wie der Diskussion nicht leichtfertig abgerückt werden, damit der medizinisch sinnvolle Mundschutz auch zukünftig nicht zum symbolischen Maulkorb wird.
DOI: 10.3238/arztebl.2010.0193b

Dr. med. Stefan Kothe
Feldmühlenweg 43
59494 Soest
E-Mail: weissflogkothe@t-online.de
1.
Wicker S, Rabenau HF, Kempf V, Brandt C: Vaccination against classical influenza in health-care workers: self-protection and patient protection [Impfung gegen die klassische Influenza bei medizinischem Personal: Selbstschutz und Patientenschutz]. Dtsch Arztebl Int 2009; 106(36): 567–72. VOLLTEXT
1. Wicker S, Rabenau HF, Kempf V, Brandt C: Vaccination against classical influenza in health-care workers: self-protection and patient protection [Impfung gegen die klassische Influenza bei medizinischem Personal: Selbstschutz und Patientenschutz]. Dtsch Arztebl Int 2009; 106(36): 567–72. VOLLTEXT

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Anzeige