ArchivDeutsches Ärzteblatt27/1997Der Vergiftungs- und Drogennotfall

SPEKTRUM: Bücher

Der Vergiftungs- und Drogennotfall

Heinemeyer, G.; Fabian, U.

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Vergiftungsnotfälle
Rasche Orientierung
G. Heinemeyer, U. Fabian (Hrsg.): Der Vergiftungs- und Drogennotfall. 3. Auflage, Ullstein Mosby, Berlin, Wiesbaden, 1997, 182 Seiten, 34 DM
Notfälle durch Vergiftungen, Verätzungen und Drogeneinnahme haben in den letzten Jahren eine unverändert hohe Bedeutung in der Erstversorgung von Notfällen sowie bei der intensivmedizinischen Behandlung. Wenngleich hier verschiedene Bücher und Nachschlagewerke vorliegen, sind zentrale Auskunftsdienste auf verschiedenen Intensivstationen in Deutschland für Beratungen notwendig.
Hier hilft das neue Buch von Heinemeyer. Nach einer Darstellung der Maßnahmen zur Wiederbelebung werden die wichtigen Schritte zur Giftentfernung und zur Behandlung von Verätzungen aufgelistet. Dabei sind alle Antidotsubstanzen alphabetisch aufgelistet. Besonders wichtig ist die äußerst gute optische Aufbereitung dieses Buches. Das Stichwortverzeichnis ist ausreichend. Die Notfallmaßnahmen, speziell bei den Drogen, sind relativ aktuell, auch Ecstasy ist bereits enthalten. Insgesamt muß dieses Buch als eine aktuelle Bestandsaufnahme angesehen werden, die für die Erstversorgung, sowohl für den Hausarzt als auch für den Notarzt oder den Krankenhausarzt, eine wichtige Hilfe darstellt.
Herbert Löllgen,
Remscheid
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote