ArchivDeutsches Ärzteblatt27/1997Zwang in der Psychiatrie
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Psychiatrie
Hochsensibel
Christian Schaub-Römer: Zwang in der Psychiatrie. Eine Übersicht mit besonderer Berücksichtigung der Sichtweise der Angehörigen psychisch Kranker, S. Roderer Verlag, Regensburg, 1997, 102 Seiten, kartoniert, 52 DM
Eine veröffentlichte medizinische Dissertation an der Universität Zürich befaßt sich mit der Ausübung von Zwang gegenüber psychiatrischen Patienten, vornehmlich im stationären Bereich. Seine Formen reichen von der Zwangseinweisung in die psychiatrische Klinik über den Zwang zur Beteiligung an ambulanter Behandlung bis hin zu Zwangsmaßnahmen in der Klinik, wie Zwangsisolation und -fixierung, Zwangsernährung und Zwangsmedikation. Der Autor kann durch eine Literaturübersicht aufzeigen, daß in retrospektiven Befragungen betroffener Patienten von allen genannten Maßnahmen die Zwangsmedikation am häufigsten abgelehnt wird als Verletzung der persönlichen Integrität. Die Akzeptanz dieses Vorgehens bei den Angehörigen der Patienten hängt dagegen von der Qualität ärztlicher Informationen ab, die sie darüber erhalten haben.
Nach kurzen Exkursen über Zwangsanwendung in der Suchttherapie, in der Kinderpsychiatrie, in den Altenheimen sowie auf Notfallstationen von Allgemeinkrankenhäusern folgt abschließend ein Diskussionsteil, der sich mit Vor- und Nachteilen der Neuroleptika in bezug auf die Zwangsmedikation beschäftigt, mit Patiententestamenten, mit therapeutischem Nutzen und Schaden des Zwanges sowie mit den Psychiatriegesetzen und weiterem Forschungsbedarf.
Summa summarum eine hochaktuelle Bestandsaufnahme des heiklen Themas und zugleich eine gute Argumentationshilfe bei den gerade heute wieder vermehrt geführten Diskussionen auf diesem hochsensiblen Feld.
Wolfgang Schweizer,
Neuenmarkt
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote