ArchivDeutsches Ärzteblatt27/1997Berliner Kassenärzten droht Entzug der Kassenzulassung

POLITIK: Nachrichten - Aus Bund und Ländern

Berliner Kassenärzten droht Entzug der Kassenzulassung

Maus, Josef

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS BERLIN. Wegen vertragsärztlicher Falschabrechnungen droht 14 Berliner Kassenärzten der Entzug der Kassenzulassung. Wie die Kassenärztliche Vereinigung Berlin mitteilte, hat der KV-Vorstand beschlossen, gegen insgesamt 44 Arztpraxen einDisziplinarverfahren einzuleiten. Die betroffenen Ärzte waren bei Plausibilitätsprüfungen der Honorarabrechnungen für das 2. Quartal 1996 aufgefallen.
Nach Darstellung des KV-Vorsitzenden, Dr. med. Manfred Richter-Reichhelm, ermittelt eine Sonderkommission der Berliner Staatsanwaltschaft gegen drei der 14 Ärzte, die von einem Zulassungsentzug bedroht sind. JM
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote