ArchivDeutsches Ärzteblatt27/1997Leserreise des „Deutschen Ärzteblattes“: 17 Tage Südafrika

VARIA: Reise / Sport / Freizeit

Leserreise des „Deutschen Ärzteblattes“: 17 Tage Südafrika

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Termin:16. November bis 2. Dezember 1997
Südafrika - Lassen Sie sich mit dieser Leserreise, die wir in Zusammenarbeit mit Mondial Tours GmbH, Ulm, durchführen, vom Zauber der Gegensätze faszinieren. Erleben und genießen Sie das aufregende Nebeneinander von Kulturen, Völkern und Landschaften.

Reiseverlauf
Sonntag, 16. 11.: Flug vom Heimatflughafen mit Swissair über Zürich nach Johannesburg. Montag, 17. 11.: Von Johannesburg fahren Sie zum Hotel nach Pretoria. Im Anschluß an eine Stadtbesichtigung fahren Sie weiter durch das östliche Transvaal, eine typische südafrikanische Landschaft - "Mpulamalanga" - mit unendlichen Weiten und tosenden Wasserfällen. Abendesssen und Übernachtung in Nelspruit.
Dienstag, 18. 11. Nelspruit/ Pilgrimsrest/Krüger Nationalpark: Am Vormittag fahren Sie über Pilgrimsrest zum Krüger Nationalpark. Auf dem Weg fahren Sie durch den Blyde River Canyon, einen der schönsten Canyons Südafrikas, und über den Abel-Erasmus-Paß - von dem Sie ein herrliches Panorama genießen können. Der Krüger Nationalpark beherbergt eine sehr große Vielfalt der afrikanischen Tier- und Vogelwelt. Übernachtung in einem Camp im Krüger Nationalpark. Mittwoch, 19. 11. Krüger Nationalpark: Ganztägige Safari im Krüger Park. Übernachtung im Camp.
Donnerstag, 20. 11. Krüger Nationalpark/Swaziland: Morgens Weiterfahrt durch den südlichen Teil des Krüger Nationalparks bis nach Swaziland. Im Königreich Swaziland finden Sie das ursprüngliche Afrika mit seinen farbenprächtigen Märkten. Dort werden Sie auch zu Abend essen und übernachten.
Freitag, 21. 11. Swaziland/ Durban: Weiterfahrt durch Swaziland und das nördliche Natal in das HluhluweWildreservat. Es beheimatet die selten gewordenen schwarzen und weißen Nashörner. Auch können Sie die Zulu-Tänze der Einheimischen bewundern. Im Anschluß fahren Sie weiter nach Durban am Indischen Ozean, dem größten Hafen Südafrikas. Abendessen und Übernachtung in Durban.
Samstag, 22. 11. Durban: Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Sonntag, 23. 11. Durban/Port Elizabeth/Knysna: Morgens fliegen Sie von Durban nach Port Elizabeth. Von dort fahren Sie mit dem Bus auf der weltberühmten Garden Route nach Knysna. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Übernachtung in Knysna.
Montag, 24. 11. Knysna: Heute sind Sie zu einer Schiffahrt auf der Knysna-Lagune eingeladen. Die KnysnaLagune wird von zwei Kaps beschützt und ist landschaftlich besonders reizvoll. Übernachtung in Knysna.
Dienstag, 25. 11. Knysna/ Oudtshoorn: Vormittags fahren Sie mit einem historischen Dampfzug, dem Outeniqua-Choo-Tjoe-Zug, von Knysna nach George Station. Abendessen und Übernachtung in Oudtshoorn.
Mittwoch, 26. 11. Oudtshoorn: Sie können die Cango Caves, die bekanntesten und größten Tropfsteinhöhlen Afrikas, besuchen. Gegen Mittag fahren Sie weiter über den Outeniqua Paß in Richtung Swellendam, einer sehenswerten historischen Stadt. Gegen Abend erreichen Sie Hermanus.
Donnerstag, 27. 11. Hermanus - Cape Town: Vormittag zur freien Verfügung. Der Badeort Hermanus bietet herrliche Strände und ist berühmt für die Wale, die hier leben. Am Nachmittag fahren Sie weiter nach Cape Town, wo Sie die nächsten vier Nächte verbringen werden.
Freitag, 28. 11. Cape Town - Cape Point: Heute unternehmen Sie eine Besichtigungsfahrt rund um die Kaphalbinsel zum südlichsten Punkt Ihrer Reise, dem "Kap der Guten Hoffnung". Danach geht es weiter vorbei an Fishhoek nach Groot Constantia. Hier besichtigen Sie ein Weingut. Außerdem besuchen Sie den Botanischen Garten von Kirstenbosch.
Samstag, 29. 11. Cape Town - Stellenbosch: Der heutige Tagesausflug führt Sie ins reizvolle Weingebiet des Kaplandes. In Stellenbosch besuchen Sie ein Weingut und nehmen an einer Weinprobe teil. Das Mittagessen ist im wunderschönen Boschendal-Weingut vorgesehen.
Sonntag, 30. 11. Cape Town: Fakultativ können Sie während Ihres Aufenthaltes in Cape Town folgende Ausflüge buchen:
- Robben Island: Mit dem Schiff fahren Sie bis zur Robben Island. Vom Schiff haben Sie eine wundervolle Aussicht auf Cape Town und können seine Berge bewundern. - Table Mountain: Auffahrt mit der eindrucksvollen Luftseilbahn. Vom Tafelberg aus haben Sie eine wunderbare Aussicht sowohl auf die Stadt als auch auf die umliegende Umgebung.
- Hout Bay: Abends Busfahrt nach Hout Bay, einem kleinen Fischerhafen. Hier essen Sie zu Abend in einem typischen Restaurant. Anschließend nehmen Sie an einer Lichterfahrt teil, die bis auf den Aussichtsberg Signal via Constantia, Rhodes Memorial, führt. Montag, 1. 12.: Da Ihr Rückflug erst am Abend stattfindet, können Sie diesen Tag noch zu einem Stadtbummel nutzen.
Dienstag, 2. 12.: Morgens Ankunft in Zürich und Weiterflug in die Heimatflughäfen.


Reisepreis
Der Pauschalpreis dieser Reise beträgt pro Person ab 4 990 DM; Einzelzimmerzuschlag 680 DM.


Leistungen
- Linienflug über Zürich nach Johannesburg und von Kapstadt über Zürich nach Deutschland
- 14 Übernachtungen in sehr guten landestypischen Hotels sowie im Camp im Krüger Park
- Halbpension (14 x englisches Frühstücksbuffet und 14 Abendessen)
- Mittagessen am 21. 11. in Hluhluwe, 29. 11. in Boschendal
- Rundreise laut Programm einschließlich aller Besichtigungen und Eintritte
- Schiffahrt in der Knysna-Lagune
- Outeniqua-Choo-Tjoe-Dampfzug Knysna-George Station
- Inlandsflug Durban/ Port Elizabeth
- erfahrene deutschsprachige Reiseleitung
- Insolvenz-Versicherung
Zusätzliche Ausflüge:
- Robben-Island 95 DM
- Table Mountain 85 DM
- Hout Bay 80 DM
Veranstalter: Mondial Tours GmbH, Ulm
Ausführliches Programm und Reservierung: Deutscher Ärzte-Verlag GmbH, Leserservice, Dieselstraße 2, 50859 Köln, Tel 0 22 34/70 11-2 89, Fax 70 11-4 60.

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote