PREISE

Ausschreibungen

Dtsch Arztebl 2010; 107(12): A-558 / B-486 / C-478

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Hennig-Vertigo-Preis – ausgeschrieben von der Firma Hennig-Arzneimittel GmbH & Co. KG, Dotation: 10 000 Euro, für herausragende Arbeiten oder innovative Leistungen im experimentellen, klinischen oder bevölkerungsmedizinischen Bereich zu den Themen Diagnostik, Therapie und Prophylaxe von Vertigo. Bewerbung (bis zum 30. Juli) an:
Dr. Wolfgang Baumann, Medizinisch-Wissenschaftliche Leitung Hennig-Arzneimittel, Liebigstraße 1–2, 65439 Flörsheim; E-Mail: wolfgang.baumann @hennig-am.de.

Dr.-Wolfgang-Hevert-Preis – ausgeschrieben von der Firma Hevert-Arzneimittel für wissenschaftliche Arbeiten, die sich mit Grundlagenforschung, klinischen Prüfungen, Therapiekonzepten oder besonderen Fallbeschreibungen auf dem Gebiet der Ganzheitsmedizin befassen. Der Preis ist mit 5 000 Euro dotiert. Einsendeschluss ist der 31. Juli. Bewerbungen und nähere Informationen unter: http://preis2010.hevert.de.

Anschubfinanzierungen für Forschungsvorhaben – ausgeschrieben von der ESAC Deutschland – Verein zur Förderung der Aldosteron-Forschung, Dotation: 15 000 bis 25 000 Euro, zur Durchführung von Forschungsvorhaben auf dem Aldosteron-Sektor. Gefördert werden insbesondere Wissenschaftler, die an Instituten beziehungsweise Kliniken deutscher Universitäten tätig sind. Bewerbungen (bis zum 31. Juli) an: ESAC Deutschland – Verein zur Förderung der Aldosteron-Forschung, Prof. Dr. J. Bauersachs, Medizinische Klinik I – Haus A 3, Universitätsklinikum, Oberdürrbacherstraße 6, 97080 Würzburg, E-Mail: j.bau ersachs@medizin.uni-wuerzburg.de. Weitere Informationen im Internet -unter: www.esac-deutschland.de.

Novartis-Preis – ausgeschrieben von der Deutschen Gesellschaft für experimentelle und klinische Pharmakologie und Toxikologie (DGPT), Dotation: 10 000 Euro, gestiftet von der Novartis-Stiftung für therapierelevante pharmakologische Forschung. Um den Preis können sich in Deutschland tätige Pharmakologen und interdisziplinäre Arbeitsgruppen bewerben. Vorschläge von dritter Seite sind ebenfalls möglich. Einsendeschluss ist der 1. August. Bewerbungen an: Dr. Johannes Knollmeyer, Geschäftsführer der DGPT, Achenbachstraße 43, 40237 Düsseldorf. Weitere Informationen im Internet unter: www.dgpt-online.de.

KVN-Gesundheitspreis – ausgeschrieben von der Kassenärztlichen Vereinigung Niedersachen (KVN), Dotation: insgesamt 10 000 Euro, für innovative Ansätze der gesundheitlichen Förderung sowie Prävention und für effektive Umsetzungsstrategien bei der interdisziplinären Zusammenarbeit im Bereich der ambulanten Versorgung in Niedersachsen. Teilnehmen können alle Mitglieder der KVN (Einzelpersonen, Praxen, Medizinische Versorgungszentren). Einsendeschluss ist der 6. August. Bewerbungen an: Kassenärztliche Vereinigung Niedersachsen, Stichwort: „KVN-Gesundheitspreis 2010“, Berliner Allee 22, 30175 Hannover. Weitere Informationen im Internet unter: www.kvn.de.

VDL-Förderpreis – ausgeschrieben von der Vereinigung für ästhetische Dermatologie und Lasermedizin (VDL), Dotation: 3 000 Euro, zum Thema: „Innovationen, Tricks und Kniffe bei ambulanten kosmetologischen Therapieverfahren sowie der ambulanten dermatochirurgischen Lasertherapie häufiger, seltener oder ungewöhnlicher Indikationen.“ Bewerbungen (bis zum 31. Oktober) an: Dr. Bernd Kardorff und Dr. Peter Dorittke, Marktstraße 31, 41236 Mönchengladbach, E-Mail: info@dorittke-kar dorff.de. Informationen im Internet unter: www.vdl-ev.de. EB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema