ArchivDeutsches Ärzteblatt12/2010Kurze Beobachtungszeiträume
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS In der Arbeit von Lenz et al. wird als klinische Kernaussage formuliert, dass „bei Übergewicht“ die Gesamtsterblichkeit nicht erhöht sei. Dabei wird ein essenzielles Problem aller analysierten Studien nicht adäquat diskutiert, nämlich die jeweils kurzen Beobachtungszeiträume. Sie liegen zum Beispiel für die in Tabelle 2 aufgeführten deutschen Erhebungen vielfach deutlich unter 10 Jahren. Auch die von den Autoren speziell hervorgehobene Metanalyse von etwa 900 000 Personen (Literaturstelle 17) weist eine mittlere Beobachtungsdauer von nur 8 Jahren auf, bei einem mittleren Alter der Probanden von 46 Jahren.

Ein Einfluss von Übergewicht – beginnend im frühen Erwachsenenalter – auf die Lebenserwartung kann anhand derartiger Daten sicher nicht verlässlich beurteilt werden. Es ist heute zweifellos ungerechtfertigt, die Kernaussage der Arbeit „Übergewicht erhöht die Gesamtsterblichkeit nicht“ beispielsweise bezogen auf das Leben eines heute 20-jährigen Übergewichtigen zu treffen.
DOI: 10.3238/arztebl.2010.0214a

Prof. Dr. med. Michael Vogeser
Institut für Klinische Chemie
Klinikum der Universität München
Marchioninistraße 15, 81377 München

Interessenkonflikt
Der Autor erklärt, dass kein Interessenkonflikt im Sinne der Richtlinien des International Committee of Medical Journal Editors besteht.
1.
Lenz M, Richter T, Mühlhauser I: The morbidity and mortality associated with overweight and obesity in adulthood [Morbidität und Mortalität bei Übergewicht und Adipositas im Erwachsenenalter]. Dtsch Arztebl Int 2009; 106(40): 641–8. VOLLTEXT
1. Lenz M, Richter T, Mühlhauser I: The morbidity and mortality associated with overweight and obesity in adulthood [Morbidität und Mortalität bei Übergewicht und Adipositas im Erwachsenenalter]. Dtsch Arztebl Int 2009; 106(40): 641–8. VOLLTEXT

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.