ArchivDeutsches Ärzteblatt13/2010Artists united für Organspende: „Von Herz zu Herz“

KULTUR

Artists united für Organspende: „Von Herz zu Herz“

Dtsch Arztebl 2010; 107(13): A-614

Klinkhammer, Gisela

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Anya Sander: Herzen am Stil, Mischtechnik auf Papier, 25 x 35 cm. Foto: Anya J. Sander
Anya Sander: Herzen am Stil, Mischtechnik auf Papier, 25 x 35 cm. Foto: Anya J. Sander
Artists united für Organspende ist eine Künstlergruppe, die mit ihren Bildern auf die Notwendigkeit von Organspenden vor allem bei Kindern aufmerksam machen will. Zur Entstehung: 1999 erlitt ganz überraschend der Sohn der Initiatorin, Anya Sander, ein schweres Nierenleiden. Im Laufe der Jahre versagte die Niere komplett und musste schließlich entfernt werden. Anya Sander begann, sich in ihrer Malerei mit dem Thema Organspende- auseinanderzusetzen. Bereits 1999 richtete sie ihre Jahresausstellung nach diesem Thema aus und bemühte sich, „die medizinischen und ethischen Gedanken hierzu als Informationsbroschüre ihren Ausstellungen beizufügen“.

Rasch meldeten sich weitere Künstler, die sich ebenfalls zugunsten der Organspende einsetzen wollten. Als Symbol für ihr Engagement wählten sie anfangs das Herz und nannten ihre gemeinsamen Ausstellungen jeweils „Von Herz zu Herz in . . .“ Zu sehen waren die Bilder in Heidelberg, Mainz, Berlin sowie in weiteren Städten. Selbst schwer erkrankt musste Anya Sander die Aktion für einige Jahre ruhen lassen. Seit Ende 2009 gibt es die Initiative und Organisation unter dem Namen Artists united für Organspende wieder.

Neben professionellen Künstlern beteiligen sich auch künstlerisch tätige Ärzte und Betroffene an dem Projekt.

Die nächste Ausstellung findet vom 6. Juni bis 1. August in der Uniklinik Köln statt. Dort stellen unter anderem Dagmar Hinkel, Christine Mercier und Edda Konold aus.

Artists united für Organspende sucht noch weitere Kliniken, die an einer Zusammenarbeit interessiert sind. Kreativ tätige Ärzte sind ebenfalls zur Mitarbeit eingeladen. Informationen: www.artists-united-organspende.org Kli
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema