BEKANNTGABEN DER HERAUSGEBER: Kassenärztliche Bundesvereinigung

Erratum

Dtsch Arztebl 2010; 107(13): A-622 / B-542 / C-534

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Im Deutschen Ärzteblatt, Heft 34–35, Jg. 106 am 24. August 2009 wurde die Vereinbarung über die qualifizierte ambulante Versorgung krebskranker Patienten „Onkologie-Vereinbarung“ (Anlage 7 zu den Bundesmantelverträgen) fehlerhaft veröffentlicht. Es wurden unter § 1 Nr. 2 redaktionelle Änderungen vorgenommen.

Die Aufzählungen a und d unter § 1 Abs. 2 (Grundsätze) der „Onkologie-Vereinbarung“ lauten korrekt:

a. alle malignen soliden Tumore (ICD-10-GM: C00.- bis C80.-, C97 )
d. Neubildungen des lymphatischen, blutbildenden Gewebes und schwere Erkrankungen der Blutbildung (ICD-10-GM: C81.- bis C96.9, D45.-, D46.0, D46.1, D46.3, D46.4, D46.7, D46.9, D47.0, D47.1, D47.2, D47.3, D47.7; nur Formen der Anämie mit kritischer (Pan-) Zytopenie und schwerwiegender Störung der Hämatopoese D61.-, nur Idiopathische thrombozytopenische Purpura und sonstige Thrombozytopenien bei chronischem Verlauf mit kritisch erniedrigten Thrombozytenwerten; D69.3, D69.4 nur Störungen der Granulozytopoese nur bei chronischem Verlauf und dem Risiko einer vital bedrohlichen Symptomatik; D70.-, D71, D72.-)
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema