ArchivDeutsches Ärzteblatt28-29/1997Bekanntmachungen: Interpretationsbeschlüsse des Arbeitsausschusses des Bewertungsausschusses (139. Sitzung vom 10. 6. 97)

BEKANNTGABEN DER HERAUSGEBER: Kassenärztliche Bundesvereinigung

Bekanntmachungen: Interpretationsbeschlüsse des Arbeitsausschusses des Bewertungsausschusses (139. Sitzung vom 10. 6. 97)

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Beschluß Nr. 19 zu: Allgemeine Bestimmungen A I., Teil B, 1.4 (Budgetrelevante Fälle)
Leistungen bei einem Belegpatienten, die von einem vom Belegarzt hinzugezogenen Vertragsarzt, der selbst nicht an demselben Krankenhaus als Belegarzt tätig ist, erbracht werden, lösen gemäß den Allgemeinen Bestimmungen A I., Teil B, 1.4, einen budgetrelevanten Fall aus. (Gültig ab 1. 7. 97)


Beschluß Nr. 20 zu: Allgemeine Bestimmungen A I., Teil B, 1.4. (Budgetrelevante Fälle)
Werden in einem gemäß den Allgemeinen Bestimmungen A I., Teil B, 1.4, nicht budgetrelevanten Behandlungsfall ausschließlich Leistungen nach den Nrn. 608 und/oder 609 erbracht, so sind diese von einer Anrechnung auf die Praxis- und/oder Zusatzbudgets ausgenommen.
(Gültig ab 1. 7. 97)


Beschluß Nr. 21 zu: Allgemeine Bestimmungen A I., Teil B, 2.
Die Bildung der Fallzahlbereiche erfolgt quartalsweise unter Berücksichtigung der Gesamtfallzahl ohne Trennung nach Versichertenstatus (M/F bzw. R).
Bei der Berechnung werden angestellte Ärzte (Dauerassistenten nach § 32 b Ärzte-Zulassungsverordnung) immer nur als ein Arzt berücksichtigt, unabhängig davon, ob ein Vertragsarzt einen ganztags oder zwei halbtags beschäftigte Dauerassistenten angestellt hat.
(Gültig ab 1. 7. 97)


Beschluß Nr. 22 zu: Leistungsposition Nr. 5130 EBM
Der Zuschlag nach Nr. 5130 EBM ist neben den Leistungen nach den Nrn. 5100 bis 5128 insgesamt nur einmal berechnungsfähig, auch wenn mehrere dieser Leistungen erbracht werden.
(Gültig ab 1. 7. 97)

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote