VARIA: Wirtschaft - Versicherungen

Besitzer haften immer

rco

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Weit über 300 000 Schadenfälle werden jährlich in der Bundesrepublik Deutschland von Hunden verursacht. Ob den Halter des Tieres an dem Schaden ein Verschulden trifft, ist belanglos: der Besitzer haftet in jedem Fall.
Gerade wenn das Tier ins Haus kommt, wird das Risiko, das mit der Hundehaltung verbunden ist, oft übersehen. Eine Hundehalter-Haftpflichtversicherung zahlt, wenn begründete Schadenersatzansprüche erhoben werden. Besteht bereits eine Privat-Haftpflichtversicherung, so genießt der Hundebesitzer automatisch Versicherungsschutz vom Tag der Anschaffung bis zur nächsten Hauptfälligkeit des Vertrages. Doch dann muß er den Hund bei der Haftpflichtversicherung "anmelden". Andere Haustiere wie Katzen, Meerschweinchen, Kaninchen, Vögel usw. sind über die Privat-Haftpflichtversicherung mitversichert. Für Reitpferde allerdings ist eine besondere Versicherung erforderlich. rco
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote