ArchivDeutsches Ärzteblatt30/1997Infos zur Gesundheitsreform

POLITIK: Nachrichten - Aus Bund und Ländern

Infos zur Gesundheitsreform

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS KÖLN/BONN. Zum 1. Juli 1997 sind das 1. und 2. "Gesetz zur Neuordnung und Eigenverantwortung in der Gesetzlichen Kran­ken­ver­siche­rung" in Kraft getreten, soweit sie den Krankenhausteil betreffen rückwirkend zum 1. Januar. Die Gesetze sind im Bundesgesetzblatt (Jg. 1997, Teil I Nr. 42, S. 1518 ff.) veröffentlicht worden.
Mittlerweile haben verschiedene Krankenkassen und Verbände Informationsmaterial und Quittungshefte herausgegeben, in denen die gesetzlich Krankenversicherten ihre Zuzahlungen quittieren lassen können - zur Vorlage bei den Krankenkassen oder den Finanzämtern. Eine Broschüre der ABDA (Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände, Ginnheimer Straße 26, 65760 Eschborn) informiert über die geltenden Zuzahlungsregelungen. Darüber hinaus sind die Bestimmungen über die Härtefallregelungen sowie die Berechnung des heranzuziehenden Bruttoeinkommens enthalten.
Die AOK Baden-Württemberg (Heilbronner Straße 184, 70191 Stuttgart) hat ein Quittungsheft für die Zuzahlungsbeträge herausgegeben, das ebenfalls die Zuzahlungsregelungen erläutert und einen Anhang zur Quittierung durch den Verordner und Therapeuten enthält. Ein weiteres Quittungsheft hat der UnipharmaVerlag (Apotheker G. Gatermann, Kaiser-Wilhelm-Straße 305, 47169 Duisburg) aufgelegt, das kostenfrei in Apotheken abgegeben wird oder beim Verlag bezogen werden kann.
Weitere Informationen hält das Bundesministeri- um für Gesundheit, Referat Öffentlichkeitsarbeit, Am Probsthof 78a, 53121 Bonn, bereit. EB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote