ArchivDeutsches Ärzteblatt30/1997Politische und medizinische Dimensionen des Tabakrauchens: Tabakwerbung verbieten

THEMEN DER ZEIT: Forum

Politische und medizinische Dimensionen des Tabakrauchens: Tabakwerbung verbieten

Amirpour, Kh.

Zu dem Beitrag von Prof. Dr. med. Rainer Tölle in Heft 19/1997
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Vermißt habe ich die verheerenden Schädigungen des Rauchens auf ungeborene und geborene Kinder. Es gehört sehr viel Naivität dazu, um die direkte und indirekte Wirkung des Tabakkonsums auf das sehr unreife Nervensystems und über den Kreislauf und Plazenta als Bagatelle abzutun. Auch später müssen wir erleben, daß über 60 Prozent der Kinder dem passiven Rauch ausgesetzt sind und unter chronischer Bronchitis und Allergien leiden. Es handelt sich zwar nicht um nachgewiesenes Karzinom, aber prä- und perinatal bedingte häufig durch Zigarettenkonsum verursachte Entwicklungsstörungen, Behinderungen und chronische Luftweginfektionen sind nicht ohne Bedeutung in der politischen Diskussion. Wenn Artikel 2 des Grundgesetz jedem Deutschen ein unversehrtes Leben garantiert, gilt eben dieser Artikel nicht für Kinder der rauchenden Eltern. Deshalb möchte ich ergänzend zu den Ausführungen von Prof. Tölle folgende Gedanken noch loswerden: Sofortige Abschaffung jeglicher suggestiver Werbung. Sofortige Erhöhung des Zigarettenpreises mindestens um 50 Prozent. Dieser Aufpreis sollte aber zweckgebunden zur Behandlung der Folgekrankheiten aufgewendet werden. Wenn schon jeder Halbwüchsige vom Automat Zigaretten ziehen kann, soll er eben auch für Folgeschäden bezahlen. Auch die Umweltverschmutzung in jeglicher Form und Nichtraucherbelastung muß mit entsprechenden Mitteln bekämpft werden.


Dr. med. Kh. Amirpour
Stadtkrankenhaus
Sauerbruchstraße 7
38440 Wolfsburg


Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote