ArchivDeutsches Ärzteblatt14/2010Klinikalltag: Zweifelhaft
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
. . . Es ist die interessante Geschichte ihres ganz speziellen Facharzt-werdens, zudem noch – wie mir scheint – unter Ausnahmebedingungen, die uns die jetzt in Oxford als Kinderärztin arbeitende Kollegin mitgeteilt hat. Abgesehen von der manchmal etwas zu saloppen Diktion ihres Beitrags, sind mir zwei Dinge aufgefallen, deretwegen es sich lohnen würde, genauer nachzufragen. Das wären zum einen die Nötigungen, denen Frau Dumitrescu sich ausgesetzt fand, und die ihr widerfahrene himmelschreiende Handhabung von Vertragsgestaltungen mit unanständig kurz befristeten Arbeitsverträgen. Andererseits erschien mir die, in der Summe abschätzige Beurteilung der derzeitigen Weiterbildungssituation – sowohl der der Pflegekräfte als auch der Ärzteschaft in Deutschland – so nicht zutreffend.

Ich selbst bin – nach Lektüre des Aufsatzes von Kollegin Dumitrescu und in der Rückschau auf mein ärztliches Berufsleben – nachgerade dankbar, dass mir das „Cappuccinokochen um drei Uhr“ und andere im Beitrag geschilderten Unsäglichkeiten erspart geblieben sind. Eigene Erfahrungen – das Fachgebiet Frauenheilkunde und Geburtshilfe und beispielhaft die Situation im Land Brandenburg betreffend – stehen dafür, dass hier die durch die Ärztekammer bestellten Mitglieder der Fachkommissionen kompetente und individuelle Gespräche als Abschluss der Facharzt-Weiterbildung und für das Anerkennen einer Subspezialisierung verantwortungsbewusst gegenüber den Kollegen und den Patienten durchführten. Insofern erscheinen mir, bei aller Berechtigung, Kritikwürdiges zu monieren und dabei „den Finger in die Wunde“ legen zu dürfen, manche Passagen des Artikels etwas zweifelhaft.
Dr. med. Dr. phil. Siegbert Rummler,
22527 Hamburg
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige