ArchivDeutsches Ärzteblatt33/1997Beschluß des 100. Deutschen Ärztetages 1997

POLITIK: Aktuell

Beschluß des 100. Deutschen Ärztetages 1997

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Befristete Arbeitsverträge: Der Deutsche Ärztetag fordert den Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter auf, das Gesetz zur Befristung von Arbeitsverträgen mit Ärzten in der Weiterbildung nach seinem Auslaufen nicht zu verlängern.
Sollte eine parlamentarische Mehrheit dieses Gesetz gleichwohl verlängern, so fordert der Deutsche Ärztetag, daß mindestens drei Bedingungen mit diesem Gesetz erfüllt werden:
1. Es muß einen rechtlichen Zusammenhang zwischen der Befristungsdauer und der Gesamtzeit möglicher Weiterbildung geben.
2. Der Arbeitgeber muß auch Weiterbildung schulden.
3. Die Krankenhäuser müssen Strukturpläne erstellen, aus denen hervorgeht, welche Stellen Dauerstellen sind und auf welchen Stellen Weiterbildung angeboten wird.
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote