Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Förderpreis Geers-Stiftung 1998 - ausgeschrieben von der Geers-Stiftung zur Förderung wissenschaftlicher Vorhaben zum Wohle der Hörbehinderten (im Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft), Dotation: 25 000 DM, für Wissenschaftler aus den Bereichen Medizin, Technik und Pädagogik. Bewerbungen (bis zum 1. November 1997) an die Geers-Stiftung, Barkhovenallee 1, 45239 Essen (Heidhausen).


Dieter-Klaus-Förderpreis - für die Hochdruckforschung, ausgeschrieben von der Deutschen Liga zur Bekämpfung des hohen Blutdruckes e.V./Deutsche Hypertonie Gesellschaft, Dotation: 10 000 DM, zur Auszeichnung einer noch nicht veröffentlichten wissenschaftlichen Arbeit auf dem Gebiet der experimentellen, der klinischen oder der epidemiologischen Hochdruckforschung. Bewerbungen (von Personen nicht älter als 40 Jahre) bis zum 20. November an die Deutsche Hochdruckliga, Postfach 10 20 40, 69010 Heidelberg.


Preis für Medizinpublizistik - ausgeschrieben von der Deutschen Liga zur Bekämpfung des hohen Blutdrukkes e.V./Deutsche Hypertonie Gesellschaft, Dotation: 5 000 DM, zur Auszeichnung von Medienbeiträgen oder besonderen Verdiensten in der Aufklärung der Bevölkerung über die Gefahren des hohen Blutdruckes in Fernsehen, Hörfunk, Zeitungen und Zeitschriften. Bewerbungen (bis zum 20. November) an das Sekretariat der Hochdruckliga, Postfach 10 20 40, 69010 Heidelberg.

Bruno-Kisch-Forschungspreis - ausgeschrieben von der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie, Herz- und Kreislaufforschung e.V., gestiftet von der Firma Prommsdorff GmbH & Co. Arzneimittel, Dotation: 10 000 DM, zur Auszeichnung experimentell oder klinisch tätiger Ärzte oder anderer Naturwissenschaftler, deren wissenschaftliche Arbeiten sich mit Fragen der Herz-Kreislauf-Forschung beschäftigen (unter Berücksichtigung von Herzrhythmusstörungen). Am Preisausschreiben können sich Originalarbeiten aus dem deutschsprachigen Raum beteiligen. Anforderung der Ausschreibungsbedingungen und Bewerbungen (bis zum 1. Dezember) an die Deutsche Gesellschaft für Kardiologie, Herz- und Kreislaufforschung e.V., Institut für experimentelle Chirurgie der Universität Düsseldorf, Postfach 10 10 07, 40001 Düsseldorf.


Internationaler Balint-Preis 1998 - ausgeschrieben für Medizinstudenten von der Stiftung Psychosomatik und Sozialmedizin, Ascona/ Schweiz, Dotation: insgesamt 10 000 DM, zur Auszeichnung von Arbeiten von Medizinstudentinnen/Medizinstudenten, die einen persönlichen Erfahrungsbericht über den Umgang mit Patienten verfaßt haben. Dabei soll insbesondere auf dem "Ascona-Modell" und den Arbeiten von Michael Balint aufgebaut werden. Anforderung der Ausschreibungsbedingungen und Bewerbungen (bis zum 31. März 1998) an Prof. Dr. med. Dr. med. h. c. Boris Luban-Plozza, Postfach, CH-6612 Ascona, Schweiz. EB

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote