SPEKTRUM: Leserbriefe

Krebs: Nicht richtig

Blettner, Maria

Zu dem Beitrag "Spontanremissionen bei Kresberkrankung: Das Phänomen der unerwarteten Genesung" von Dr. Ingrid Glomp in Heft 25/1997:
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Es ist nicht richtig, daß in Deutschland die Zahl der veröffentlichten Spontanremissionen 0,04 Prozent aller Krebserkrankungen ausmacht. Richtig ist, daß in der Literatur in einem Zeitraum von sieben Jahren drei Berichte über Spontanremissionen aus Deutschland gefunden wurden. Der Artikel weist im nächsten Abschnitt ausdrücklich darauf hin, daß bisher keine zuverlässigen Zahlen, also auch keine Raten über Spontanheilungen vorliegen. Wie wir in unserem Vortrag ausgeführt haben und wie auch von der Autorin Ihres Artikels betont wird, kann nur "eine sorgfältige und genaue Dokumentation aller Einzelfälle und ein Zusammenbringen der Information aus verschiedenen Kliniken, am besten in einer international koordinierten Datensammlung" derzeitige Unklarheiten bei der Beurteilung der Bedeutung der Spontanheilung beheben. Die angegebenen Prozentzahlen lassen den Schluß zu, daß solche Zahlen existieren, dies ist aber gerade nicht der Fall.
Privatdozentin Dr. Maria Blettner, Deutsches Krebsforschungszentrum, Im Neuenheimer Feld 280, 69120 Heidelberg
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote