ArchivDeutsches Ärzteblatt15/2010PKV: Lebenslang gebunden
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
In dem Artikel wird dankenswerterweise auf die teilweise rücksichtslosen Geschäftspraktiken der PKV hingewiesen. Gerade die Gesellschaften, die den freien Wettbewerb hochhalten, binden durch das Zurückhalten der gebildeten Altersrückstellungen ihre Kunden lebenslang. Ein fairer Wettbewerb bleibt auf der Strecke, wenn die Gesellschaften nicht befürchten müssen, gegebenenfalls unzufriedene Kunden verlieren zu können. Auf der anderen Seite können die Gesellschaften willkürlich Tarife „schließen“, und damit die natürliche Durchmischung junger, gesunder und älterer kranker Mitglieder in einem Tarif zugunsten eines neuen „jungen“ und damit billigen Tarifs aushebeln. Das Nachsehen haben die gemeinsam älter werdenden Kunden im geschlossenen Tarif, die alternativlos die rasant steigenden Prämien tragen müssen . . .
Dr. med. Ulrich Mors, 73235 Weilheim
Anzeige

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Stellenangebote