PREISE

Ausschreibungen

Dtsch Arztebl 2010; 107(15): A-716 / B-622 / C-614

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS DGPPN-Antistigma-Preis – ausgeschrieben von der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde (DGPPN) in Verbindung mit der Stiftung für seelische Gesundheit und dem Verein Open the doors e.V. Der Preis wird gestiftet von der Sanofi-Aventis Deutschland GmbH. Dotation: 5 000 Euro. Die DGPPN unterstützt den Förderpreis mit 1 000 Euro. Ausgezeichnet werden Projekte oder Personen, die sich für eine nachhaltige gesellschaftliche Integration psychisch erkrankter Menschen einsetzen. Einsendeschluss ist der 30. Juni. Bewerbungen (als PDF-Datei) an: Prof. Dr. med. Wolfgang Gaebel, Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, Rheinische Kliniken Düsseldorf, Bergische Landstraße 2, 40629 Düsseldorf, E-Mail: wolfgang.gaebel @uni-duesseldorf.de.

Posterpreis – ausgeschrieben von der Südwestdeutschen Gesellschaft für Innere Medizin, Dotation: 500 Euro, für wissenschaftliche und klinische Poster aus allen Gebieten der Inneren Medizin. Es werden sowohl wissenschaftliche Arbeiten aus medizinischen Universitätskliniken als auch Arbeiten und Kasuistiken anderer Kliniken, Institute und Praxen gewünscht. Einsendeschluss ist der 11. Juni. Bewerbungen per E-Mail an: Ahmed.AbdelSamie@klinikum-pforzheim.de oder Stefan.Pfeiffer@klinikum-pforzheim.de.

Rheuma-Preis – ausgeschrieben von den Initiatoren und den Partnern des Rheuma-Preises, Dotation: jeweils 3 000 Euro, gestiftet von der Firma Abbott. Der Preis prämiert kreative Ideen, durch die Menschen mit Rheuma trotz der Erkrankung ihre Arbeitsstelle erhalten können. Bewerben können sich Berufstätige, die an entzündlichem Rheuma leiden. Auch Teams oder Freiberufler sowie Hausfrauen/Mütter und Hausmänner/Väter können sich bewerben. Bewerbungen (bis zum 30. Juni) an: Organisationsbüro Rheuma-Preis, Bianca Eichner, Opernplatz 2, 60313 Frankfurt, Telefon: 069 91304323, E-Mail: beichner@we bershandwick.com. Weitere Informationen im Internet unter: www.Rheumapreis.de.

Förderpreis der Deutschen Gesellschaft für Zytologie – ausgeschrieben von der Deutschen Gesellschaft für Zytologie (DGZ) zur Anerkennung und Förderung hervorragender Aktivitäten auf dem Gebiet der experimentellen und diagnostischen Zytologie, Dotation: 5 000 Euro.

Teilnahmeberechtigt sind Einzelpersonen und Arbeitsgruppen mit zytologisch orientiertem Abschluss an einer Schule oder Hochschule. Bewerbungen (bis zum 30. Juni) an: Prof. Dr. med. Raimund Schäffer, Universitätsklinikum Gießen, Institut für Pathologie, Langhansstraße 10, 35385 Gießen, Telefon: 0641 9941120/21, E-Mail: Raimund. Schaeffer@patho.med.uni-giessen.de. Weitere Informationen im Internet unter: www.d-g-z.de.

Christa-Lorenz-ALS-Forschungspreis – ausgeschrieben von der Stiftung für Medizinische Wissenschaft, Frankfurt am Main, Dotation: 15 000 Euro, für hervorragende wissenschaftliche Originalarbeiten zur amyotrophen Lateralsklerose (ALS), die in den letzten beiden Jahren erschienen sind. Die Arbeit (vier Exemplare) muss in deutscher oder englischer Sprache verfasst sein. Das Bewerbungsschreiben muss eine Erklärung enthalten, ob für dieselbe Arbeit bereits ein Preis verliehen wurde und gegebenenfalls, wo dieselbe Arbeit zuvor oder gleichzeitig zu einem anderen Preis eingereicht worden ist. Einsendeschluss ist 1. Juli. Bewerbungen an: Deutsche Bank AG, Philanthropical Wealth, Stiftungsoffice, Frau Moitz, Mainzer Landstraße 178–190, 60327 Frankfurt am Main. Weitere Informationen im Internet unter: http://neuro2.med.uni-magdeburg.de/. EB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema