POLITIK: Aktuell

Horstmanns Abschußliste

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Folgende Krankenhäuser in Nordrhein-Westfalen haben eine Kündigung der Versorgungsverträge durch die Krankenkassen erhalten; das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf, hat diesen Kündigungen zugestimmt:- Hospital zum Heiligen Geist in Geseke; - St. Jacobi-Stift in Werther, Westfalen; - Hausemann-Stift in Dortmund; - Evangelisches Krankenhaus in Rheda-Wiedenbrück; - Maria-Hilf-Krankenhaus in Bochum. Die genannten Krankenhäuser haben Klage gegen die Kündigung eingereicht. Folgende Krankenhäuser sollen aus dem Krankenhausplan des Landes NRW herausgenommen werden: - Klinik Aprath in Wülfrath; - Heilig-Geist-Hospital in Hagen- Haspe; - Städtisches Krankenhaus in Tönisvorst; - St. Johannes-Hospital in Altenberge. N
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote