ArchivDeutsches Ärzteblatt16/2010Herzinsuffizienz: Versorgungsleitlinie online

MEDIEN

Herzinsuffizienz: Versorgungsleitlinie online

Dtsch Arztebl 2010; 107(16): A-762 / B-667 / C-655

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Foto: picture-alliance/dieKLEINERT.de
Foto: picture-alliance/dieKLEINERT.de
Die neue Kurzfassung der Nationalen VersorgungsLeitlinie (NVL) Herzinsuffizienz ist online abrufbar. Sie beinhaltet praxisorientiert sämtliche Empfehlungen und die Eckpunkte der Versorgung bei Herzinsuffizienz. Die verschiedenen Entscheidungs- und Behandlungsabläufe werden schematisch dargestellt und um wichtige Abbildungen und praktische Hinweise ergänzt. Alle wesentlichen Aspekte der NVL sind enthalten. Damit informiert die Kurzfassung komprimiert über die aktuellen Behandlungsstandards bei Herzinsuffizienz und orientiert sich dabei an den Bedürfnissen praktisch Tätiger. Die wissenschaftlichen Hintergrundtexte zur Begründung der Empfehlungen sind in der Langfassung nachzulesen.

Die Langfassung der NVL, verfügbar seit Dezember 2009, liegt inzwischen in Version 1.1 vor. Acht Themen wurden erstmalig in einer deutschen Leitlinie zur Herzinsuffizienz behandelt, darunter Prävention und Rehabilitation. Neben Empfehlungen zur Diagnostik und Therapie werden auch Bereiche wie Komorbidität, multimorbide und geriatrische Patienten sowie psychosoziale Aspekte berücksichtigt. Besonders wichtig ist der Abschnitt zur Versorgungskoordination, bei dem es um Nahtstellen der Versorgung bei Herzinsuffizienz geht. EB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema