PREISE

Ausschreibungen

Dtsch Arztebl 2010; 107(16): A-766 / B-670 / C-658

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Herman-Rein-Preis – ausgeschrieben für hervorragende Leistungen auf dem Gebiet der experimentellen oder klinischen Forschung in Mikrozirkulation und vaskulärer Biologie, Dotation: 2 000 Euro, gestiftet von der Firma Servier Deutschland. Einsendeschluss ist der 14. Mai. Bewerbungen an: Prof. A. R. Pries, Institut für Physiologie/Charité – Universitätsmedizin, Arnimallee 22, 14195 Berlin, E-Mail: axel.pries@charite.de.

Summer School Diabetes – findet vom 23. bis 27. August am Universitätsklinikum Heidelberg statt. Ausgeschrieben ist eine kostenfreie Teilnahme mit Übernachtung/Frühstück und einem gemeinsamen Abendessen. Bewerben können sich Studierende im praktischen Jahr und Assistenten bis zum dritten Ausbildungsjahr, die Interesse an einer akademischen Laufbahn haben. Es werden die zentralen Themen der klinischen und wissenschaftlichen Diabetologie behandelt. Die Veranstaltung wird von der Sanofi-Aventis Deutschland GmbH unterstützt. Es werden maximal 30 Teilnehmer ausgewählt. Bewerbungen (bis zum 31. Mai) an: Prof. Dr. P. Nawroth, Medizinische Klinik, Ärztlicher Direktor der Abteilung Innere Medizin I und Klinische Chemie, Im Neuenheimer Feld 410, 69120 Heidelberg. Weitere Informationen im Internet unter: www.klinikum.uni-heidelberg.de/Summer-School-Diabetes-2010.116008.0.html.

Christa-Lorenz-ALS-Forschungspreis – ausgeschrieben von der Stiftung für Medizinische Wissenschaft, Frankfurt am Main, Dotation: 15 000 Euro, für hervorragende wissenschaftliche Originalarbeiten zur amyotrophen Lateralsklerose (ALS), die in den letzten beiden Jahren erschienen sind. Die Arbeit muss in deutscher oder englischer Sprache verfasst sein. Das Bewerbungsschreiben muss eine Erklärung enthalten, ob für dieselbe Arbeit bereits ein Preis verliehen wurde oder ob sie zu einem anderen Preis eingereicht worden ist. Einsendeschluss ist der 1. Juli. Bewerbungen an: Deutsche Bank AG, Philanthropical Wealth, Stiftungsoffice, Frau Moitz, Mainzer Landstraße 178–190, 60327 Frankfurt am Main. Weitere Informationen im Internet unter http://neuro2.med.uni-magdeburg.de.

Claudia-von-Schilling-Preis – ausgeschrieben von der Gesellschaft der Freunde der Medizinischen Hochschule Hannover, Dotation: 20 000 Euro, gestiftet von der Claudia von Schilling Foundation for Breast Cancer Research. Ausgezeichnet werden herausragende wissenschaftliche Leistungen auf dem Gebiet der Brustkrebsforschung. Informationen im Internet unter www.mh-hannover.de/4282.html oder bei Petra Linke, Forschungsdekanat, E-Mail: linke.petra@mh-hannover.de. Einsendeschluss ist der 26. Juli.

Jan-Brod-Preis – ausgeschrieben von der Gesellschaft der Freunde der Medizinischen Hochschule Hannover, Dotation: 5 000 Euro, gestiftet von der Firma Solvay-Arzneimittel. Mit dem Preis soll eine herausragende, in einer wissenschaftlichen Zeitschrift veröffentlichte Untersuchung zur Förderung der klinischen Forschung speziell auf den Gebieten von Kreislauf- und Nierenerkrankungen ausgezeichnet werden. Bewerbungen (bis zum 26. Juli) an: Petra Linke, Forschungsdekanat, Medizinische Hochschule Hannover, E-Mail: linke.petra@mh-hannover.de. Weitere Informationen im Internet unter: www.mh-hannover.de/4282.html.

Hans-Jochen-Illiger-Gedächtnispreis – ausgeschrieben von der Wilsede-Schule und Wilsede-Akademie, Dotation: 7 500 Euro, für große randomisierte Phase-I–III-Studien mit klinischem Impact. Bewerben können sich Wissenschaftler, die sich um die Verbesserung der Behandlungsmöglichkeiten von Tumorpatienten bemühen und sich mit neuen Therapiekonzepten und Behandlungsmethoden auseinandersetzen. Bewerbungen (bis zum 16. Juli) in dreifacher Ausfertigung an: Prof. Dr. C.-H. Köhne, Direktor der Klinik für Innere Medizin II, Onkologie/Hämatologie, Klinikum Oldenburg gGmbH, Dr.-Eden-Straße 10, 26133 Oldenburg. Weitere Informationen im Internet unter: www.wilsede-akademie.de.

Medizinisch-Humanitärer Förderpreis – ausgeschrieben von der Else-Kröner-Fresenius-Stiftung, Dotation: 50 000 Euro, für besonders vorbildliche Projekte, die der Verbesserung der medizinischen Lehre und/oder der Patientenversorgung in Entwicklungsländern dienen. Einsendeschluss ist der 1. August. Bewerbungen an: Else- Kröner-Fresenius-Stiftung, Postfach 18 52, 61288 Bad Homburg. Weitere Informationen im Internet unter: www.ekfs.de.

Hans-Heinrich-Georg-Queckenstedt-Preis – ausgeschrieben von der Deutschen Multiple-Sklerose-Gesellschaft Landesverband Mecklenburg-Vorpommern, Dotation: 5 500 Euro, gestiftet von der Firma Bayer-Vital, für die beste Arbeit junger Wissenschaftler (bis 40 Jahre) auf dem Gebiet der Multiple-Sklerose-Forschung. Einsendeschluss ist der 15. Oktober. Bewerbungen in dreifacher Ausfertigung an: Prof. Dr. Reiner Benecke, Direktor der Klinik für Neurologie und Poliklinik der Universität Rostock via DMSG-Landesverband Mecklenburg-Vorpommern, Kieler Straße 26 a, 19057 Schwerin. Weitere Informationen im Internet unter: www.dmsg.de. EB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema