ArchivDeutsches Ärzteblatt11/1996Qualitätssicherung: Endlich
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS In der derzeitigen Situation der Verunsicherung, zunehmenden Reglementierung und Beschneidung im deutschen Gesundheitswesen wirkt dieser Aufsatz wie eine Befreiung: endlich können wir Ärzte zeigen, wie gut wir sind und was wir leisten. Wir können aus der Ecke treten, in die wir gedrängt wurden, unser Selbstbewußtsein wiedergewinnen und erhalten Instrumente, die es uns ermöglichen, zukünftig mit harten Fakten flexibler zu reagieren. Das Motto der Autoren: "Heraus aus der externen Kontrolle, hinein in die freiwillige Qualitätssicherung" motiviert und verbindet wieder dort, wo Mauern zwischen uns Ärzten – Niedergelassenen und Klinikern – aufgebaut wurden . . .
Prof. Dr. med. Christof Hottenrott, Chirurgische Klinik St. Elisabethenkrankenhaus, Ginnheimer Straße 3, 60487 Frankfurt
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Stellenangebote