ArchivDeutsches Ärzteblatt18/2010Adipositaschirurgie: Interdisziplinäre Herausforderung

MEDIEN

Adipositaschirurgie: Interdisziplinäre Herausforderung

Dtsch Arztebl 2010; 107(18): A-865 / B-757 / C-745

Neuhaus, Peter

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Die krankhafte Adipositas nimmt global dramatisch zu und stellt aufgrund der typischen Folgeerkrankungen metabolischer, kardiovaskulärer, respiratorischer und maligner Art ein erhebliches Gesundheitsrisiko für die betroffenen Personen dar. Lag früher die Therapie der übergewichtigen Patienten zumeist in konservativ medizinischer Hand, so hat sich mittlerweile – nicht zuletzt durch die Verbreitung der minimalinvasiven Operationstechniken – die chirurgische Therapie der morbiden Adipositas weltweit etabliert. Stellt die Chirurgie der Adipositas zwar kein kausales Behandlungsprinzip dar, so lassen sich doch das Symptom Übergewicht sowie die assoziierten Erkrankungen nachweislich chirurgisch behandeln.

Das Buch „Adipositas- chirurgie“ von Weiner, einem ausgewiesenen Experten auf diesem Gebiet, in dessen Klinik das gesamte Spektrum der bariatrischen Chirurgie angeboten wird, stellt umfassend, übersichtlich und prägnant sämtliche Aspekte der Adipositaschirurgie dar. Das Werk geht über eine bloße Operationslehre weit hinaus, indem es sich nicht allein auf die Beschreibung der verschiedenen chirurgischen Verfahren beschränkt, sondern ausführlich auch die medizinische Problematik der Adipositas behandelt. Es wird deutlich, dass die Therapie der krankhaften Adipositas eine interdisziplinäre Herausforderung darstellt. Empfehlungen für die postoperative Nachbetreuung inklusive Komplikationsmanagement fehlen ebenso wenig wie die Diskussion über die Kosteneffektivität dieser Eingriffe im DRG-Zeitalter. Die verschiedenen operativen Techniken werden sehr anschaulich schrittweise erklärt – unterstützt durch viele farbige Illustrationen und Operationsfotos, einschließlich eines umfangreichen Online-Videoanhangs, der durch einen persönlichen Code aktiviert werden kann. Abgerundet wird das Buch durch die aktuellen Leitlinien in der Adipositaschirurgie sowie praktische Tipps zum Aufbau eines eigenen Adipositaszentrums.

Die „Adipositaschirurgie“ ist daher sowohl für den Experten, aber auch für den interessierten konservativen Mediziner höchst empfehlenswert und stellt sicher das derzeitige Standardwerk in der Adipositaschirurgie dar. Peter Neuhaus

Rudolf A. Weiner (Hrsg.): Adipositaschirurgie. Operationstechnik – Komplikationsmanagement – Nachsorge. Urban & Fischer, München 2010, 362 Seiten, gebunden, 180 Euro
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema