Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Priv.-Doz. Dr. med. Christoph Müller-Leisse (42), zuletzt (seit 1990) Oberarzt an der Deutschen Klinik für Diagnostik, Fachbereich Nuklearmedizin, Wiesbaden, wurde mit Wirkung vom 1. Januar 1997 zum Chefarzt der Klinik für Diagnostische Radiologie des Krankenhauses Maria Hilf GmbH, Akademisches Lehrkrankenhaus der Technischen Hochschule Aachen, Mönchengladbach, berufen. Priv.-Doz. Dr. Müller-Leisse wurde Nachfolger des bisherigen langjährigen Chefarztes, Prof. Dr. med. Anton Düx (68), der nach 25jähriger Tätigkeit als Chefarzt der Radiologischen Klinik am Krankenhaus Maria Hilf GmbH in Mönchengladbach in den Ruhestand getreten ist.
Priv.-Doz. Dr. med. Aurisch (52), bis Ende 1996 Oberarzt an der Klinik für Nuklearmedizin an der HumboldtUniversität zu Berlin (Charité), wurde mit Wirkung vom 20. Mai 1997 neuer Chefarzt der Klinik für Nuklearmedizin des Krankenhauses Maria Hilf GmbH, Mönchengladbach. Mit dem Chefarztwechsel wurde die frühere von Prof. Dr. Anton Düx geleitete Radiologische Klinik in die Kliniken "Diagnostische Radiologie" und "Nuklearmedizin" aufgeteilt und jeweils verselbständigt. EB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote