ArchivDeutsches Ärzteblatt PP5/2010Psychische Erkrankungen: Aktuell, umfassend und gut lesbar

BÜCHER

Psychische Erkrankungen: Aktuell, umfassend und gut lesbar

PP 9, Ausgabe Mai 2010, Seite 228

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Das Standardwerk für die Fort- und Weiterbildung in Psychiatrie und Psychotherapie ist zehn Jahre nach seiner Erstveröffentlichung in der dritten und vollständig überarbeiteten Auflage erschienen.

Im ersten von drei Abschnitten erfährt der Leser zunächst alles Wesentliche über die evidenzbasierte Medizin, die Cochrane Collaboration und die Auswahl der Metaanalysen für die Therapieempfehlungen. Wer bisher mit NNT (Number Needed to Treat) noch nichts anfangen konnte, bekommt hier eine verständliche Erklärung. Die Beschreibung der Untersuchungssituation samt Befunderhebung und diagnostischen Möglichkeiten ist spannend und gut zu lesen. Eine gelungene Darstellung der Psychopharmakologie und der verschiedenen Psychotherapieverfahren sorgt für ein solides fachliches Fundament.

Im zweiten Abschnitt werden alle relevanten psychischen Störungen behandelt. Sehr ausführlich werden affektive und Persönlichkeitsstörungen dargestellt. Hilfreich, sowohl für Anfänger als auch Praktiker, sind die Grundregeln und Handlungsempfehlungen bei Suizidalität. Die klare Herausstellung von evidenzbasierten Therapieempfehlungen in allen Kapiteln erleichtert dem Leser die Entscheidung über ein angemessenes Vorgehen.

Im letzten Abschnitt werden spezielle Aspekte der Versorgung dargestellt: Kapitel über Gerontopsychiatrie, die ethischen Probleme der psychiatrischen Versorgung, Besonderheiten bei der Behandlung von Migranten und das Stigma psychischer Erkrankungen sind hier zu finden. Etwas kurz kommt dabei leider die Darstellung der strukturellen Diskriminierung psychisch Erkrankter, zum Beispiel durch ungleiche Ressourcenverteilung.

Eine Besonderheit ist der vom Verlag eingerichtete Online-Zugang mit persönlichem PIN-Code. Vierteljährlich werden hier qualitätsgeprüfte Übersichtsarbeiten und neue Zulassungen von Medikamenten aktualisiert und eventuelle Auswirkungen auf die Kapitelinhalte bewertet. Im Forum können Fragen und Anregungen mit den Autoren diskutiert werden, was einen sehr einfachen, direkten fachlichen Austausch ermöglicht.

Das Lehrbuch bietet insgesamt einen umfassenden und leicht zu lesenden Einblick in die Diagnostik und Behandlung psychischer Erkrankungen. Den Autoren ist es gelungen, sich in einer klaren Sprache und einer anregenden Darstellung einerseits auf die wesentlichen Informationen zu konzentrieren und dennoch einen umfassenden Einblick in die vielfältigen Details von Psychiatrie und Psychotherapie zu geben. Bilder und Farbe könnten jedoch mehr genutzt werden, hier zeigen andere Lehrbücher, wie es besser geht. Insgesamt ein unbedingt empfehlenswertes Buch für alle Fachleute, auch wenn der Preis einen zunächst zögern lässt. Dieter Schmucker

Mathias Berger (Hrsg.): Psychische Erkrankungen. Klinik und Therapie.
3. Auflage, Urban & Fischer, München 2009, 1232 Seiten, 199 Euro
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema