ArchivDeutsches Ärzteblatt20/2010Insulinanaloga bei Kindern: Entscheidung erst in einigen Monaten

AKTUELL

Insulinanaloga bei Kindern: Entscheidung erst in einigen Monaten

Hillienhof, Arne

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Über den Zusatznutzen von Insu linanaloga bei Kindern wird zurzeit heftig diskutiert. Foto: mauritius images
Über den Zusatznutzen von Insu linanaloga bei Kindern wird zurzeit heftig diskutiert. Foto: mauritius images
Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) weist darauf hin, dass bisher noch keine Entscheidung zur Insulintherapie für Kinder gefallen ist. „Der in verschiedenen Medienberichten erweckte Eindruck, der G-BA habe bereits eine Streichung kurz wirkender Insulinanaloga für Kinder mit Diabetes mellitus Typ 1 aus dem Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) beschlossen, ist falsch“, so der G-BA. Mit einer Beschlussfassung sei erst in einigen Monaten zu rechnen.

Vielmehr finde derzeit das übliche Stellungnahme- und Bewertungsverfahren statt. „In diesem Verfahren werden sämtliche Argumente für oder gegen den Verbleib eines Arzneimittels im Leistungskatalog der GKV sorgfältig gegeneinander abgewogen“, heißt es dazu vom G-BA.

Grundsätzlich geht es um die Frage, ob kurz wirkende Insulinanaloga im Vergleich zu Humaninsulinen tatsächlich einen belegten Zusatznutzen haben, der den deutlich höheren Preis der Insulinanaloga rechtfertigt. hil
Anzeige

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote