ArchivDeutsches Ärzteblatt20/2010Hotline für Ärzte: Expertenauskunft zu Demenzen

MEDIEN

Hotline für Ärzte: Expertenauskunft zu Demenzen

Dtsch Arztebl 2010; 107(20): A-1026 / B-902 / C-890

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Das Kompetenznetz Degenerative Demenzen (KNDD) und das Deutsche Zentrum für Neurodegenera-tive Erkrankungen (DZNE) stellen eine Informationshotline für Ärzte bereit. Unter der Rufnummer 01803 779900 (neun Cent/Minute aus dem deutschen Festnetz) jeweils mittwochs von 12.30 bis 15.30 Uhr bietet die Hotline Auskunft zu den Themen Diagnostik, Differenzialdiagnostik, leitliniengerechte Behandlung, Pflege, klinische Studien und neurobiologische Grundlagen demenzieller Erkrankungen. Als Gesprächspartner stehen Mitglieder des KNDD zur Verfügung, die ausgewiesene Experten im Bereich der klinischen Versorgung von Demenzkranken sind.

KNDD und DZNE sind wissenschaftliche Einrichtungen, die sich mit der Entstehung von Demenzen und Entwicklung von Diagnostika und Therapien für Demenzerkrankungen befassen (siehe im Internet unter www.knd-demenzen.de und www.dzne.de). Beide werden vom Bun­des­for­schungs­minis­terium gefördert. EB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema