PREISE

Verleihungen

Dtsch Arztebl 2010; 107(20): A-1028 / B-904 / C-892

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Ralph Weber. Foto: privat
Ralph Weber. Foto: privat
Young Scientist Award – verliehen von dem Kompetenznetz Schlaganfall, Dotation: 2 000 Euro, an Dr. med. Ralph Weber, Facharzt für Neurologie, Universitätsklinikum Essen. Er wird für seine herausragende Arbeit auf dem Gebiet der Schlaganfallforschung mit dem Titel „Early prediction of functional recovery after experimental stroke: functional magnetic resonance imaging, electrophysiology, and behavioral testing in rats“ ausgezeichnet.

Sertürner-Preis – verliehen von der Sertürner-Gesellschaft, Einbeck, Dotation: 10 000 Euro, gestiftet von der Firma Mundipharma. Den Preis erhält die Autorengruppe um Prof. Dr. med. Diethelm W. Richter vom Zentrum Physiologie und Pathophysiologie der Abteilung Neuro- und Sinnesphysiologie in Göttingen für ihre Arbeit „The Glycine Receptor a3 is a Molecular Switch Controlling Mammalian Breathing Rhythm“.

Thomas Rachel und Michael Reiche. Foto: Forum DistancE-Learning
Thomas Rachel und Michael Reiche. Foto: Forum DistancE-Learning
Studienpreis DistancE-Learning – verliehen von dem Fachverband Forum DistancE-Learning. Der Preis wurde im Bundesministerium für Bildung und Forschung in Berlin vom parlamentarischen Staatssekretär Thomas Rachel an Dr. Michael Reiche, Offenburg, übergeben.

Er wurde für sein herausragendes Weiterbildungsengagement in der Kategorie „Fernstudent des Jahres“ ausgezeichnet. Reiche absolvierte erfolgreich neben seinen beruflichen Aufgaben den Master-fernstudiengang „Health Care Management“ an der SRH-Fernhochschule Riedlingen.

MD Honors Research Award – verliehen von der Firma World One Research, Dotation: 10 000 US-Dollar, an Dr. med. Jörg Schelling, Koordinator des Lehrbereichs Allgemeinmedizin an der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München, und Dr. med. Christine Lenz, Lehrbeauftragte für Allgemeinmedizin der Ludwig-Maximilians-Universität München. Der Preis wird für die Konzeption und Weiterentwicklung eines Online-Kurses zum Thema „Impfungen und Prävention in der Hausarztpraxis“ mit der Lernsoftware CASUS zum Einsatz in der studentischen Lehre an der LMU München vergeben.

Posterpreis Forum Geriatrie – verliehen von der Österreichischen Gesellschaft für Gerontologie und Geriatrie, Dotation: 300 Euro. Den Preis erhielten Priv.-Doz. Dr. Adelheid Susanne Esslinger, Lehrstuhl für Unternehmensführung der FAU Erlangen-Nürnberg, und Oberarzt Dr. Hans Jürgen Heppner, Klinikum Nürnberg-Nord, Institut für Biomedizin des Alterns der FAU Erlangen-Nürnberg, für ihren Beitrag „Die gesundheitsökonomische Bedeutung der Prävention von Frailty – eine Annäherung über den Sturz“. Den Wissenschaftlern ist es gelungen, eine zukunftsträchtige Allianz aus Ökonomie und Geriatrie in der Akutmedizin zu etablieren. EB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema