BEKANNTGABEN DER HERAUSGEBER: Kassenärztliche Bundesvereinigung

Mitteilungen

Dtsch Arztebl 2010; 107(20): A-1037 / B-913 / C-901

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Der Bewertungsausschuss gemäß § 87 Abs. 1 SGB V hat in seiner 224. Sitzung (schriftliche Beschlussfassung) mit Wirkung zum 1. Juli 2010 bis zum 31. Dezember 2010 einen Beschluss zur Anpassung des Beschlusses des Erweiterten Bewertungsausschusses in seiner 17. Sitzung vom 16. Dezember 2009 zur Bereinigung von arzt- und praxisbezogenen Regelleistungsvolumen (sog. Bereinigungsbeschluss) gefasst. Eine Anpassung dieses Beschlusses wurde aufgrund der Beschlussfassung des Bewertungsausschusses in seiner 218. Sitzung vom 26. März 2010 zur Änderung der Berechnung und der Anpassung der Regelleistungsvolumen mit Wirkung zum 1. Juli 2010 (sog. RLV-Beschluss) notwendig.

Mit dem RLV-Beschluss zum 1. Juli 2010 werden qualifikationsgebundene Zusatzvolumen (QZV) eingeführt. Die Bereinigung der QZV infolge von Selektivverträgen ist bereits in Anlage 8 zum RLV-Beschluss geregelt. Es erfolgt deshalb mit Beschluss des Bewertungsausschusses in seiner 224. Sitzung eine Klarstellung, dass das Bereinigungsverfahren für die arzt- und praxisbezogenen Regelleistungsvolumen nicht auf die QZV anzuwenden sind. Zudem wird die Regelung zur Beteiligung von HzV-Teilnehmern an der Förderung der Weiterbildung Allgemeinmedizin gestrichen. Im Übrigen handelt es sich weitgehend um redaktionelle Anpassungen.
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema