Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Auf der Erde leben zahlreiche Außerirdische, die sich als Menschen tarnen. Die einzigen, die von ihrer Existenz wissen, sind die Angestellten der Einwanderungsbehörde für Aliens, die "Men in Black". Mit einem Spezialauftrag werden die Agenten K (Tommy Lee Jones) und J (Will Smith) beauftragt: Sie sollen eine Riesenkakerlake zur Strecke bringen, die eine Mini-Galaxie in ihre Gewalt gebracht hat. Um den Aufenthaltsort des Ungeheuers ausfindig zu machen, müssen sie unter anderem bei der Entbindung eines intergalaktischen Tintenfisches assistieren (Abbildung). "Wenn Du eine gute ausgefeilte Story hast und eine Umgebung schaffen kannst, in der die Schauspieler nicht krampfhaft versuchen müssen, komisch zu sein, sondern ihren Witz aus der Situation ziehen können, kann nichts mehr schiefgehen", sagte Regisseur Barry Sonnenfeld. Story und Umgebung stimmten offensichtlich, denn die Komödie (ausführender Produzent: Steven Spielberg) ist - vorausgesetzt, man mag Science-fiction-Filme - hinreißend komisch und überaus originell. Kinostart: 11. September. Kli/Foto: Columbia Tristar
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote